Category: News

Cover News So You’ve been eaten
August 14th, 2019 by Dirk
Lesezeit: 2 Minuten

Zwei-Personen-Spiele waren ein Trend der letzten Jahre und Solospiele sind aktuell immer noch ein Trendthema. Ich glaube damit lockt man auch keinen mehr hinter dem Ofen hervor. Aber ein Null-Personen-Spiel, das ist doch mal was! Klingt wie ein Witz oder? Ist es aber nicht. So, You‘ve Been Eaten ist ein Spiel das sich zu zweit, alleine oder auch ohne jeglichen Mitspieler spielen lässt. Droht uns nun die Invasion der Maschinen, wenn sich Brettspiele schon selber spielen? Ganz so schlimm ist es nicht. Noch nicht…

Die Mine und das Biest

Der Minenarbeiter ist in die „Mine“ und sammelt wertvolle Kristalle. Aber er ist dort nicht alleine. Es ist noch jemand anwesend. Ein Wesen, das in der Tiefe haust und den Arbeiter mit seinen Bakterien angreift. Also, eigentlich ist der Arbeiter auch gar nicht in einer Mine, sondern in dem Wesen. In dem wachsen diese Kristalle nämlich. So, You’ve Been Eaten ist also wörtlich zu nehmen. Für die Minenarbeiter ist das nichts ungewöhnliches. Man muss nur schnell genug sammeln. Denn wenn der Wert der Kristalle groß genug ist, dann lohnt es sich für die Firma, den Jetpack zu aktivieren und dich wieder herauszuholen. Falls nicht…tja…dann bist du nicht tot, nimmst aber den deutlich unangenehmeren Ausgang am anderen Ende des Biests. Danach musst du dich daran messen lassen, wie gut im Vergleich zu den Anstrengungen des Wesens warst, dich zu verschlingen.

Ein Cover, vielmehr Informationen gibt es nicht zu So, You‘ve Been Eaten

Was bei So, You‘ve Been Eaten spielerisch genau passiert, weiß man nicht wirklich. Aber es wird sich um irgendeine Art Dogfight handeln, in dem man sich gegen den Gegner durch geschicktes taktieren durchsetzen muss. Aber darum geht es ja auch gar nicht, das ist ja zweitrangig. Denn mal ganz ehrlich. Nur so unter uns. Wer kommt auf diese abgefahrene Geschichte?! Und dann noch ein Null-Spieler-Modus… Wow, das ist mal gutes Marketing. Man weiß noch nichts über das Spiel, aber viele sind irgendwie dran interessiert (aktuell BGG-Hotness #2). Und wie geht das überhaupt mit null Spielern? Nun man muss es sich so vorstellen, dass es vier Möglichkeiten gibt zu spielen.

  • Wesen gegen Minenarbeiter als 1 gegen 1
  • Solo-Spiel als Wesen gegen einen Minenroboter
  • Solospiel als Minenarbeiter gegen das schlafende Wesen
  • Null-Spieler-Spiel mit Minenroboter gegen schlafendes Wesen

Ach so…der Spieler lässt also bei So, You‘ve Been Eaten die beiden Alogrithmen gegeneinander antreten. Klingt ja spannend. Nicht. Denn schlussendlich ist das doch nur ein Abhandeln von zwei Programmen, bei denen der „Spieler“ zum Bediener wird und nicht mehr selbst entscheidet. Ich bin ja wirklich experimentierfreudig und probiere viel aus, aber da erschließt sich mir der „Funfaktor“ schon gar nicht. Und wenn viele Menschen Solo-Spiele schon obskur finden, was ist dann erst mit Null-Spieler-Spielen? Wie auch immer die Sache ausgeht, ich werde es natürlich dennoch ausprobieren wollen. Einfach so. Weil es geht. Und weil man niemals sagen sollte, dass etwas doof ist, wenn man es noch nicht einmal probiert hat. Ich mag keine (rohen) Tomaten und dennoch probiere ich ab und zu mal eine, nur um sicherzugehen, dass das auch noch immer so ist.

Ich bin also irgendwie fasziniert und gespannt auf dieses Spiel über das ich nichts weiß außer, dass es auch zu nullt spielbar ist…so eine Nullnummer…

Was haltet ihr davon? Würdet ihr das ausprobieren oder ist das Quatsch?

Mehr Informationen findet ihr (demnächst) bei Boardgamegeek.

Posted in Neuerscheinungen, News Tagged with: , ,

Board & Dice Escape Tales Low Memory New Release Boardgame
Mai 28th, 2019 by Dirk
Lesezeit: 2 Minuten

Nachdem laut eigener Aussage der erste Teil der Escape Tales eines der meistverkauften Spiele des Verlages ist (neben dem nun ebenfalls zu Board&Dice gehörigen Teotihuacan), erscheint nun ein zweiter Teil der Reihe Escape Tales.

Der erste Teil (hier meine Rezension dazu) erschien mittlerweile auch auf Deutsch beim Kosmos Verlag, der hoffentlich auch den zweiten Teil der Escape Tales Reihe veröffentlichen wird.

Im Gegensatz zum ersten Teil, der eher in einer Art Zwischenwelt angesiedelt war, soll der zweite Escape Tales Teil in einer realistischeren und gegenwärtigeren Welt spielen. Es ist eine separate Geschichte, die den Besitz oder Kenntnisse des ersten Escape Tales Teils nicht voraussetzt. Es ist also alles dabei, was man zum Spielen braucht. Aber ehrlich gesagt klingt die Story trotzdem ziemlich abgehoben…

Bekanntes Material, aber noch mal deutlich längere Spielzeit mit bis zu 9 Stunden! Escape Tales: Low Memory

Der zweite Teil Escape Tales: Low Memory bringt gegenüber dem ersten Teil The Awakening laut dem Verlag Board&Dice mehr Karten mit mehr Rätseln. Dazu gibt es drei verschiedene Geschichten innerhalb eines Haupthandlungsstrangs. So kann man die Handlung aus drei verschiedenen Perspektiven erleben. Zudem soll der Wechsel der Perspektive auch einen anderen Blick auf den jeweiligen Ort bringen, wodurch auch die Geschichte wieder eine andere Wendung nehmen kann. Am Ende soll dadurch die Handlung und die Verbindung der Charaktere untereinander aufgedeckt werden.

Das Grundsystem ist wohl ähnlich zu dem von The Awakening und wird zum Auflösen der Rätsel wohl auch wieder auf die App zurückgreifen. Die Story wird aber ein egänzlich andere sein und ich habe den mir bekannten Schnipsel mal frei übersetzt:

Wir schreiben das Jahr 2060. Elizabeth packt ihre Taschen und verabschiedet sich von ihrem Mann. eigentlich war geplant auf eine gemeinsame Reise zu gehen. Aber Elizabeth muss noch arbeiten, verspricht aber nachzukommen, sobald sie sich mit dem Abschluss ihres Forschungsprojekts beschäftigt hat. Einen Moment später schaut sie auf das autonom fahrende Auto ihres Mannes, das die Einfahrt des Hauses verlässt. Ihre Gedanken sind bereits auf ihre Arbeit gerichtet. Ein ganz normaler Tag – oder zumindest das, was Elizabeth dafür hält.
Am nächsten Morgen wacht Elizabeth auf ihrem Sofa auf. Sie hat schreckliche Kopfschmerzen, und ihr Haus ist zerstört – auf den Kopf gestellt, als wäre jemand eingebrochen. Obwohl sie es immer wieder versucht, kann sie sich seit dem Moment, als sie die Arbeit verlassen hat, an nichts mehr erinnern.
Sie beschließt die Gedankenlesemaschine zu verwenden.
Es ist das perfekte Werkzeug dafür, nicht wahr? Jede technologische Entwicklung hat aber auch ihren Preis…

Quelle: Board&Dice
Lässt schon ein wenig vermuten, in welche Richtung es geht – Espae Tales: Low Memory

Das alles klingt für mich schon wieder hochgradig interessant und ich freue mich schon auf das neue Spiel. Vor allem bin ich gespannt, wie man die Perspektivwechsel zu spüren bekommt und ob das Ganze dann tatsächlich so immersiv ausfällt, wie sich das Board&Dice wünscht. Ich hoffe jedenfalls, dass auch der zweite Teil auf Deutsch erscheint, denn obwohl ich ganz gut englisch kann, ist so eine Geschichte in der Muttersprache noch mal deutlich immersiver.

Habt ihr den ersten Teil schon gespielt? Wenn ja, wie fandet ihr ihn im Vergleich zu anderen Escape- oder Rätselspielen?

Posted in Neuerscheinungen, News Tagged with: , , , ,

News Catan EXIT Escape Room Wuerfelmagier Würfelmagier
Mai 6th, 2019 by Dirk
Lesezeit: 1 Minute
Überfall der Barbaren – Logo des CATAN Escape Rooms in Frankfurt

CATAN ist ja sowas wie die Blaupause für die moderne Brettspielwelt. Der Nukleus um den sich alles rankt und aus dem alles entstand. Okay, etwas übertrieben, aber ein großer Funken Wahrheit ist dran.

Nun hat Kosmos angekündigt, dass es in Kooperation mit dem Escape Room Anbieter Escape Events einen CATAN Escape Room initiieren wird. Und so eröffnet in Frankfurt der erste CATAN Escape Room. Ab dem 22. Mai 2019 können CATAN Fans den Raum buchen und einen Fluchtversuch unternehmen.

Der Raum ist grundsätzlich für jeden spielbar, d.h. Grundkenntnisse des Brettspiels oder der Regeln sind nicht erforderlich. Wie CATAN eignet sich auch der Raum für die ganze Familie. Zwischen 2 bis 8 Spielern finden dabei Platz. 

Laut Angaben des Verlages werden passionierte CATAN Spieler merken, dass der Händler eine zentrale Rolle spielt und auch die CATAN Erweiterung „Städte und Ritter“ zitiert wird. Und natürlich dürfen die verschiedenen Landschaften und die bekannten Rohstoffe Holz, Erz, Lehm, Getreide und Wolle nicht fehlen.

Klaus Teuber inmitten seiner CATAN Spiele
Klaus Teuber mit seinen (Brettspiel)Kindern aus CATAN

Ich bin ehrlich gesagt gespannt, was uns dort erwartet. Denn so richtig viel Informationen hat man dazu ja nicht. Aber da ich ja in der Nähe von Frankfurt wohne, werde ich mit ein paar Brettspielern aus meinem inneren Kreis mal eine Exkursion dorthin unternehmen. Und ob man dort auch ein Holz gegen ein Schaf tauschen kann, erfahrt ihr dann…

Weitergehende Informationen zu den Escape Räumen von Escape Events findet ihr auch hier beim Anbieter.

Posted in News, OffTopic Tagged with: , , ,

April 29th, 2019 by Dirk
Lesezeit: 2 Minuten

Spiele, in denen es drum geht sich selbst oder eine Gruppe oder einen Teil derer überleben zu lassen, gab es in den letzten Jahren zu Hauf. Seien es die Zombicide Spiele von CMON, zahlreiche kooperative Spiele im Pandemic-Universum oder auch Spiele wie The Lost Expedition. Die Beispiele sind zahllos. Mit Until Daylight wurde Anfang Oktober 2018 ein weiteres Spiel dieses Genres finanziert und steht kurz vor der Auslieferung. Nun hat Asmodee Nordamerika den Titel in den Distributionskatalog aufgenommen und vielleicht erscheint er ja auch als deutsche Version.


Ein Cover wie eine Graphic Novel – Until Daylight von Flyos Games

Until Daylight ist ein kooperatives kartenbasiertes Überlebensspiel. Man sammelt Gegenstände, Waffen und Munition ein und kann diese austauschen und natürlich Fallen oder Barrikaden bauen, um sich zu schützen und das Überleben der Gruppe zu sichern.

Wie bei anderen Spielen dieser Kategorie, werden die ersten Versuche in Until Daylight mutmaßlich nicht unbedingt von Erfolg geprägt sein, denn das Überleben während der Apokalypse ist ja auch alles andere als einfach. In Until Daylight zählt jede Aktion und muss gut auf die Aktionen der anderen Charaktere abgestimmt. In einigen Phasen hat man nur wenige Sekunden Zeit zu reagieren, bevor die Horde über die Gruppe herfällt. Man gewinnt das Spiel, wenn alle (!!!) folgenden drei Bedingungen erfüllt sind:

  • Alle Charaktere haben die zehn Runden des Spiels überlebt.
  • Alle Feinde, die im Spiel aufgedeckt wurden, wurden eliminiert.
  • Die Gruppe hat mindestens einen Überlebenden gerettet.

Ich weiß, es gibt schon so viele Spiele in dem Genre. Warum also noch eins? Einfach, weil es toll ist, dass es immer wieder leicht unterschiedliche Ansätze für dieselben Ideen gibt.

Spielaufbau von Until Daylight von Flyos Games

Until Daylight hat zudem ein interessantes Konzept in Bezug darauf, wer aktuell der Anführer der Gruppe ist. Denn durch Erfahrung („experience“) sammelt man Leadership-Punkte, die man zu seinem Vorteil nutzen kann und die einen zum Anführer der Gruppe werden lassen. Das transportiert aus meiner Sicht ganz fantastisch, was gruppendynamisch in solchen Situationen passiert. Einer oder mehrere werden Anführer der Gruppe sein wollen, wohingegen andere lieber an der Seitenlinie bleiben und sich um das Fortbestehen der Gruppe kümmern. Dazu kommt aber, dass man als Gruppe verliert, wenn auch nur einer der Charaktere stirbt. Also ist es auch wichtig, sich um die anderen Charaktere zu kümmern. Und diese Kombination wird für viel Spannung sorgen, da bin ich mir ziemlich sicher.

Was mir an Until Daylight auch gut gefällt ist das Artwork, das nicht so ganz dem typischen geschliffenen Brettspiel-Artwork entspricht, sondern eher in Richtung Graphic Novel geht. ich mag es immer, wenn es mehr nach Comic und weniger nach Illustration aussieht. Das trifft natürlich besonders auf solch atmosphärisch dichte Spiele zu, die eine Geschichte erzählen.

Mehr Informationen zum Spiel und einige englischsprachige Videos findet ihr in der Kickstarter Kampagne aus dem letzten Jahr. Ich würde mich freuen, das Spiel auch auf dem deutschen Markt zu sehen. Und da es ja bereits eine französische Version gibt, der Herausgeber Flyos Games ist aus Kanada, ist der Weg für Until Daylight nach Deutschland ja nicht mehr allzu weit. 😉 Bis dahin könnt ihr euch ja mal Totenstadt vom deutschen Klinestverlag Blood ‘n Brain ansehen, das geht in eine ganz ähnliche Richtung…

Posted in Neuerscheinungen, News Tagged with: , , , ,

April 18th, 2019 by Dirk
Lesezeit: 2 Minuten

Der Erfolg gibt Van Ryder Games schlussendlich Recht. Nach der ersten Kampagne über Kickstarter 2015 und einigen weiteren erfolgreichen Kampagnen rund um das Spiel der Geiselverhandlungen, bringt Van Ryder Games nun einen Karrieremodus für Hostage Negotiator. In Deutschland hat sich der Verlag Frosted Games dem Kleinod für Solo-Spieler angenommen und neben dem Basisspiel bereits einige der Erweiterungen (weitere Geiselnehmer und die speziellen Unterhändler) herausgebracht.

Dass ein Karrieremodus kommen soll, war schon bekannt, wie es genau ablaufen soll jedoch noch nicht so recht. Insgesamt spielt man in diesem Kampagnenspiel (kein Legacy und daher mehrfach spielbar!!!) 10 Jahre im Leben eines Unterhändlers. Das Ganze soll in irgendeiner Form storybasiert laufen, indem man in jedem Jahr eine spezielle Karrierkarte aufdeckt und die auf der Karte genannten Ereignisse durchführt. Diese Ereignisse beeinflussen den weiteren Verlauf der Karriere und wirken sich auf den weiteren Verlauf aus – je nach Entscheidung. Anschließend wird man in der Regel an einen Einsatzort gerufen und muss seiner eigentlichen Berufung nachgehen. Je nachdem, wie das Ganze dann ausgeht, wirkt es sich wieder auf den Fortgang der eigenen Karriere aus. Es gibt mit der Karriereerweiterung für das Spiel neue persönliche Werte des Unterhändlers wie persönlichen Stress, ein Leistungsniveau sowie den Dienstgrad, die mutmaßlich negativ oder positiv durch geglückte oder schiefgelaufene Verhandlungen beeinflusst werden. Schlussendlich gibt es am Ende jedes Jahres noch ein persönliches Ereignis, dass in Abhängigkeit des Ergebnisses des Jahres zu einer Belohnung oder Rüge führen kann.

Es erinnert mich an einen Film – Cover der Hostage Negotiator Career Erweiterung

Ich hatte mich im Rahmen meines Solo-Videos zu Der Unterhändler schon recht positiv zum Spiel selbst geäußert, denke jedoch, dass durch diesen Karrieremodus ein richtig tolles Paket geschnürt wird. Um die neue Erweiterung spielen zu können, benötigt man neben einem Exemplar des Grundspiels und den zusätzlichen Geiselnehmern auch die eigenständige Erweiterung Crime Wave, die es noch nicht auf deutsch gibt. Ob es dazu kommt, steht noch nicht ganz fest. „Es gibt noch keine finale Entscheidung, aber es ist geplant, die Serie auch in Deutschland weiter zu veröffentlichen. Wenn alles gut geht, könnte es bereits zur SPIEL’19 in Essen neues Material für alle Fans geben.“, so Matthias Nagy, Verlagschef von Frosted Games.

Die Kickstarter Kampagne für die englische Version startet am 30.4. und enthält zwei zusätzliche Geiselnehmer-Packs, so dass zusammen mit Grundspiel und den Erweiterungen nun auch 10 verschiedene Geiselnehmer als Verhandlungspartner zur Verfügung stehen. Ich bin schon gespannt auf die Details der neuen Erweiterung und freue mich auf den 30.4. und weitere Details zum Spiel…

Und nun noch ein kleiner „Geheimtipp“ für alle, die es nicht abwarten können: Der Autor A.J. Porfirio hat auf Boardgamegeek angekündigt, dass es eine Art Mini-Kampagne geben wird, die man vorab ausprobieren kann, wenn man bereits ein Exemplar von Hostage Negotiator besitzt. Diese soll über 3 Jahre laufen und schon mal ein guten Einblick geben, wie das System funktioniert. Es gibt einen Thread im BGG-Forum, den man abonnieren kann und in den er einen entsprechenden Link zu dieser Variante einfügt (vermutlich aber dann auch über die Kickstarter Kampagne erreichbar). Coole Idee wie ich finde. Hier geht’s zum Forum auf Boardgamegeek…

Posted in Crowdfunding, News Tagged with: , , , ,

News Neuerscheinung Wuerfelmagier Würfelmagier Sanctum Czech Games Edition CGE
April 11th, 2019 by Dirk
Lesezeit: 1 Minute

Seit den ersten Anfängen hat sich Czech Games Edition zu einer internationalen Größe in der Brettspielwelt entwickelt. Spätestens seit Codenames mit all seinen Varianten und Ablegern ist der Verlag auch in den deutschen Haushalten vertreten.

Im vierten Quartal erscheint mit Sanctum bei Czech Games Edition nun ein Abenteuerspiel für 2-4 Personen, das sich an die Hack&Slash Spiele der 80er und 90er anlehnt. Dabei soll das Genre aber modernisiert werden und so den gehobenen Standards der Spielerschaft zugänglich gemacht werden.

Sanctum von Czech Games Edition dürfte in einer größeren Schachtel erscheinen – oder täuscht das Mock-Up?

In einem epischen Abenteuerspiel wirft man sich als einer der Helden unterschiedlichen Bedrohungen entgegen, um das Land von der dämonischen Gefahr zu befreien. Man kämpft sich durch unzählige Gegner und trifft dann irgendwann auf den Endboss, den Ober-Dämon.

Das alles klingt sehr klassisch vom Setting her und soll mit einem einfachen Würfelmechanismus kombinert sein. Dieser soll sich laut Aussage des Verlags dann aber zu einem taktischen Element entpuppen, bei dem insbesondere auch die Gegenstände, die man im Verlauf des Spiels erhält, ein wichtige Rolle spielen. Cool finde ich die Gegner, die auf der Rückseite der Karte stets einen interessanten Gegenstand bereithalten, den man „looten“ kann.

Die Karten von Sanctum zeigen auf der Vorderseite den Gegner, auf der Rückseite den zu erbeutenden Gegenstand

Ich bin auf jeden Fall gespannt drauf, weil ich auch wirklich mal wieder Lust auf ein Spiel aus diesem Genre hätte. Und irgendwie erinnert mich das Cover an das Computerspiel Diablo, das ich damals auch geliebt habe. Nicht lang‘ fackeln, Axt innen Nacken…oder so ähnlich…

Posted in Neuerscheinungen, News Tagged with: , , ,

Neuerscheinung News Feuerland Dinosaur Island Wuerfelmagier Würfelmagier
April 8th, 2019 by Dirk
Lesezeit: 1 Minute

Dinosaur Island hat polarisiert. Die Farbwahl im Stile einer 80er Jahre Fernsehserie aus Miami hat mich erstmal nicht abgeholt. Aber das Spiel konnte anscheinend doch einige Menschen begeistern und hat seit seiner Vorstellung auf der Messe viele Fans gewonnen.

Nun bringt Feuerland das bunte Spiel kurz vor dem tristen deutschen Herbst in unser Land. Im September soll es erscheinen und dürfte somit eines der großen Essen-Neuheiten sein.

Wer Jurassic Park kennt, weiß eigentlich schon ganz gut, was man in Dinosaur Island tut. Man sammelt DNA und „bastelt“ sich seine Dinosaurier Zoo. Und natürlich ringt man um die Gunst der Besucher und versucht möglichst viele anzulocken. Und wer die Velociraptoren züchtet, lockt natürlich mehr Besucher an,als die Parks mit Pflanzenfressen.

So richtig triggert es mich immer noch nicht, aber ich mag den Parkaufbau Mechanismus recht gern…vielleicht begebe ich mich doch auf einen Trip nach Dinosaur Island.

News Neuerscheinung Dinosaur Island Feuerland Wuerfelmagier Würfelmagier
Die Covergestaltung ist immer noch sehr…speziell

Und wie man es von Feuerland bereits gewohnt ist, kann man das Spiel bereits vorbestellen und erhält zum Vorbestellpreis von 69,90 Euro nochmal 30 zusätzliche Dino-Figuren in pink dazu. 🙂

Hier geht es direkt zur Vorbestellung…

Posted in Neuerscheinungen, News Tagged with: , , ,

News Corwdfunding Kickstarter Endangered Wuerfelmagier Würfelmagier
April 8th, 2019 by Dirk
Lesezeit: 3 Minuten

Grand Gamers Guild ist in den letzten Monaten vor allem durch das schöne Endeavor bekannt geworden, das sie gemeinsam mit Burnt Island Games umgesetzt und erfolgreich über Kickstarter finanziert haben. Zuvor hatten sie MEINE Aufmerksamkeit aber auch mit dem Tic-Tac-Toe-Klon Pocket OPs erlangt. Nun folgt mit Endangered ein Spiel, dass sich mit dem Erhalt von Arten befasst und gemeinsam mit dem Center for Biological Diversity entwickelt wurde. Die Spezialisten haben das Team von Grand Gamers Guild unterstützt, damit auch die Fakten des Spiels zur wahren Welt passen. Darüber hinaus gehen eventuelle Gelder aus dem „Tip Jar“ (Trinkgeld) des Pledgemanagers an das Center und für jedes über die Kampagne unterstützte Spiel im Center Level Pledge geht ein Exemplar an das Center for Biological Diversity zur Förderung der Jugendarbeit vor Ort. Insgesamt eine runde Sache, die Grand Gamers Guild da gestartet hat.

Was Endangered bietet

Endangered ist ein kooperatives Spiel, bei dem alle Spieler zusammenarbeiten, um die Herausforderungen zu meistern, mit denen sie das Spiel konfrontiert. Ziel ist es, eine Tierart möglichst vor dem Aussterben zu retten. Wie bei vielen kooperativen Spielen gibt es verschiedene Rollen mit einzigartigen Vorteilen. Gewinnen oder verlieren tun alle das Spiel gemeinsam.

Endangered bietet ein modulares Spielsystem. Das Basisspiel beinhaltet die Module Tiger und Seeotter. Man spielt im entsprechenden Lebensraum, mit den passenden Karten, Gefahren und speziellen Regeln der gewählten Tierart. Weitere Module für eine Vielzahl von bedrohten Arten sind laut Verlag in Planung. Jedes Modul erzählt eine andere Geschichte und bietet einzigartige Herausforderungen.

Wie es gespielt wird

Endangered wird in mehreren Runden gespielt, die sich jeweils in 5 Phasen unterteilen.

Aktionsphase

In der Aktionsphase würfelt man und platziert seine Würfel dann auf den unterschiedlichen Aktionsfeldern, um die entsprechenden Fähigkeiten zu nutzen. Aktionen sind das Versetzen von Tieren, das Aufhalten der Zerstörung der Umwelt, der Versuch, Botschafter zu beeinflussen, die Vorbereitung auf drohende Ereignisse und das Spielen von Karten aus der Hand. Im Laufe des Spiels fügt man dem Spielbereich Aktionen hinzu, die die Fähigkeiten des Teams weiterentwickeln.

Nachwuchsphase

Hoffentlich bekommt die Tierart Nachwuchs! Jede Art hat andere Regeln für die Erzeugung von Nachwuchs, aber grundsätzlich möchte man immer die Bildung von Paarungspaaren fördern, damit die Chancen, die Population zu erhöhen, steigen!

Zerstörungsphase

In jeder Runde wird die Umwelt ein Stückchen mehr zerstört. Für Tiger ist es die Abholzung, für Seeotter sind es Ölteppiche auf dem Meer, die ihren Lebensraum gefähreden. In dieser Phase vollzieht man die unerbitterliche Zerstörung von Lebensräumen, die die Tiere bedroht oder tötet.

Ereignisphase

Das Ereignisdeck enthält für jede Spezies einen Satz unterschiedlicher Ereignisse. Einige sind positiv, aber die meisten sind eine Bedrohung für die Tierart. Kahlschlag, Wilderer, Haie, Fragmentierung und Regierungsumwälzungen sind nur einige der möglichen Katastrophen, mit denen man umgehen muss.

Aufräumphase

In dieser Phase zieht man eine neue Karte auf die Hand und der nächste Spieler ist an der Reihe. Waren alle dran, ist das Jahr vorbei und das nächste Jahr beginnt. Wenn es ein Abstimmungsjahr war (in welcher Runde das ist, ist abhängig von der Spielerzahl), überprüft man noch, ob man die Botschafter überzeugt hat und 4 oder mehr Ja-Stimmen erhalten hat!

Alle gewinnen das Spiel gemeinsam, wenn sie in einem der zwei Abstimmungsjahre 4 oder mehr Ja-Stimmen von Ihren Botschaftern erhalten können. Diese erhält man, indem man die auf den Karten vermerkten Bedingungen erfüllt. Ist dies nicht der Fall, verschwindet die Tierpopulation oder wird die Umwelt zu sehr zerstört, verlieren alle das Spiel!

Was ich von Endangered halte

Endangered News Kickstarter Crowdfunding Cover
Wunderschöne Covergestaltung bei Endangered von Beth Sobel

Ich glaube nicht, dass Endangered ein sonderlich innovatives Spiel ist. Vielmehr ist es ein kooperatives Wettrennen, die Bedingungen der Botschafter schnellstmöglich zu erfüllen. Gemeinsam daran arbeiten, dass die Welt wie wir sie kennen erhalten bleibt. Das steht als Thema ganz groß auf der Schachtel und das steckt auch im Spiel drin. Und wer würde ein solches Thema denn grundsätzlich schlecht finden? Richtig! Niemand. Jeder ist doch daran interessiert, die Welt in der wir leben, zu schützen. Seit dem Aufkommen der ersten Gedanken zu größerem Umwelt- und Tierschutz-Maßnahmen hat sich viel getan und der Gedanke, Umwelt und Natur schützen zu müssen, ist mittlerweile in weiten Teilen der Welt akzeptiert und verstanden. Und dennoch müssen wir uns mit der Zerstörung von Lebensräumen und Umweltverschmutzung auseinandersetzen. Wir sind einfach viel zu sehr gewöhnt an all die Annehmlichkeiten des täglichen Lebens. Plastik, CO2 und Co. sind als Probleme zwar bekannt, wir machen uns aber vielleicht einfach viel zu selten klar, wie gravierend die Auswirkungen sein werden, wenn alles so weiterläuft. Und genau deshalb schreibe ich über dieses Spiel. Nicht weil es als Spiel sonderlich innovativ ist, sondern einfach, weil es ein Thema transportiert, das wir uns nicht oft genug vor Augen führen können. Und ein kooperatives Spiel eignet sich einfach sehr gut, das zu transportieren. Ich hoffe sehr, dass es finanziert wird und hoffe auch, dass es weltweit Anklang findet und in möglichst vielen Ländern gespielt werden kann.

Hier geht es zur Kampagne von Endangered auf Kickstarter

Posted in Crowdfunding, News Tagged with: , , ,

News Neuerscheinung Cosuins War Raisins war Vetternkrieg Wuerfelmagier Würfelmagier
April 1st, 2019 by Dirk
Lesezeit: 2 Minuten

Das Internet schreibt manchmal wirklich bemerkenswerte Geschichten und so manches Fanprojekt findet seinen Weg ins „real life“. So hat Stonemaier Games durch die Realisierung von My Little Scythe ein echtes Highlight in diesem Bereich realisiert. Frosted Games geht nun einen ähnlichen Weg und adaptiert eine besondere Begebenheit der deutschen Twitter Brettspielszene als Spiel. Als Basis dient dabei das beim kleinen Berliner Verlag veröffentlichte Spiel The Cousin’s War (Vetternkrieg). Doch eins nach dem anderen…

Zwei Teams, ein Kuchen…

Es begab sich in der zweiten Hälfte des Jahres 2018, als ein Käsekuchen auf Twitter unter den Mitgliedern der deutschen Brettspielszene zu einer Grundsatzdebatte führte. Mit oder ohne Rosinen war hier die Frage. Und die spaltete die Szene in zwei Lager: #TeamRosine und #TeamOhneRosine. Und genau diesen Dissenz greift Frosted Games nun auf und bringt auf Basis des kleinen Spiels Cousin’s War eine exklusive Sonderedition nur für den deutschen Markt heraus – der Name: The Raisins‘ War. Irgendwie ja auch passend, hat Frosted Games doch auch einen Kuchen im Logo.

Vetternkrieg als Basis

Das Spiel The Raisin’s War greift die Auseinandersetzung um die Rosine auf und adaptiert dies auf das Spiel rund um den sogenannten Vetternkrieg der Häuser York und Lancaster. Am Spiel und dessen Ablauf selber ändert sich wenig, außer dass das Spielbrett nun statt der Landkarte von Großbritannien einen großen saftiger Käsekuchen zeigt. Und wer möchte kann das Spiel natürlich auch mit echten Rosinen spielen.

„Man darf nicht immer wirtschaftlich denken. Projekte, die einem am Herzen liegen, muss man einfach realisieren. Und da die Community so herrlich emotional über Rosinen diskutiert hat, sehe ich das mal als ein Herzensprojekt an“, so Matthias Nagy, Verlagschef von Frosted Games. Der zählt sich übrigens zu #TeamOhneRosine. Die Höhe der Auflage dürfte sehr klein sein und eher in Handarbeit entstehen. Dennoch werden sich einige Fans aus der Szene sicherlich um die wenigen Exemplare rangeln.

Weitere Details sind noch bekannt. Das Release soll am 30. Juli, dem internationalen Tag des Käsekuchens in den USA, erfolgen und somit unmittelbar vor der Gen Con. Ein erstes Bild des Covers (Arbeitsstand) gibt es auch schon. Wir können gespannt sein, was uns da noch erwartet.

Mehr Infos zum Spiel Der Vetternkrieg findet ihr hier…

Posted in Neuerscheinungen, News

Die Hard Stirb langsam Brettspiel News Neuerscheinungen
März 21st, 2019 by Dirk
Lesezeit: 2 Minuten

Das Königreich Valeria ist in den letzten Jahren ordentlich gewachsen. Nach dem Königreich der Karten gab es die Dörfer von Valeria und zu beiden Spielen mittlerweile zahlreiche Erweiterungen und Expansion-Packs. Und natürlich ist das alles nur passiert, weil es recht erfolgreich war. Kein Wunder also, dass Daily Magic Games das Königreich weiter expandieren lassen möchte. Margraves wird der Titel sein.

Margraves liegt noch arg im Nebel

Viel ist offiziell noch nicht bekannt über das Spiel, aber ein erstes Bild aus dem Daily Magic Newsletter lässt schon anhand des Titels und des Spielbretts (!!!) einiges erahnen.

Margraves Saga Game von Daily Magic Games Würfelmagier Wuerfelmagier
Diesmal mit richtigen Spielbrett – Margraves – A Valeria Saga Game (Quelle: Daily Magic Games)

Zunächst lautet der aktuelle Arbeitstitel „Margraves – A Valeria Saga Game“. Das lässt schon mal einiges an Spekulation zu. Hier geht es also um eine Saga, ein Abenteuer oder eine Quest. Dazu zeigt das Bild vom ersten offiziellen Testspiel auf dem Emerald Comic Con schon einiges an Material. Man sieht vor allem, dass das Spiel scheinbar über einen Spielplan zu verfügen scheint und somit aus dem Muster der bisherigen Valeria Spiele, die stets eher Karten- als Brettspiel waren, ausschert. Dazu sieht man einige Fortschrittsleisten. Dabei hat anscheinden jeder Spieler eine eigene Fortschrittsleiste auf dem Spielertableau und oberhalb des Spielplans kann man eine Art gemeinsame Fortschrittsleiste erkennen. Aber wie gesagt, außer ein paar vagen Ideen, kann man eigentlich noch nichts sagen.

Da das Spiel noch nicht mal einen Boardgamegeek Eintrag hat, kann man also nur spekulieren, dass man mit einer Art Charakter durch verschiedene Orte Valerias reist, Quests erfüllt und sich bzw. seinen Charakter weiterentwickelt.

Margraves Saga Game von Daily Magic Games Würfelmagier Wuerfelmagier
Detailansicht des Spielplans – Abenteuer in Valeria?! Margraves Prototyp (Quelle: Daily Magic Games)

Erscheinungstermin offen

Details, Daten oder genauere Infos zum Spiel gefällig? Leider noch Fehlanzeige. Auch in ihrem Newsletter oder ihrem Twitter Account haben Daily Magic Games noch nichts dazu verlautbaren lassen. Das lässt darauf schließen, dass sich das Spiel noch nicht in einem Stadium befindet, in dem es bald erscheinen wird. Jedoch könnte ich mir aufgrund des schon recht fertig wirkenden Artworks vorstellen, dass es nicht allzu lange dauern wird, bis eine Kickstarterkampagne um die Ecke kommt.

Posted in Neuerscheinungen, News