Category: Neuerscheinungen

Board & Dice Escape Tales Low Memory New Release Boardgame
Mai 28th, 2019 by Dirk
Lesezeit: 2 Minuten

Nachdem laut eigener Aussage der erste Teil der Escape Tales eines der meistverkauften Spiele des Verlages ist (neben dem nun ebenfalls zu Board&Dice gehörigen Teotihuacan), erscheint nun ein zweiter Teil der Reihe Escape Tales.

Der erste Teil (hier meine Rezension dazu) erschien mittlerweile auch auf Deutsch beim Kosmos Verlag, der hoffentlich auch den zweiten Teil der Escape Tales Reihe veröffentlichen wird.

Im Gegensatz zum ersten Teil, der eher in einer Art Zwischenwelt angesiedelt war, soll der zweite Escape Tales Teil in einer realistischeren und gegenwärtigeren Welt spielen. Es ist eine separate Geschichte, die den Besitz oder Kenntnisse des ersten Escape Tales Teils nicht voraussetzt. Es ist also alles dabei, was man zum Spielen braucht. Aber ehrlich gesagt klingt die Story trotzdem ziemlich abgehoben…

Bekanntes Material, aber noch mal deutlich längere Spielzeit mit bis zu 9 Stunden! Escape Tales: Low Memory

Der zweite Teil Escape Tales: Low Memory bringt gegenüber dem ersten Teil The Awakening laut dem Verlag Board&Dice mehr Karten mit mehr Rätseln. Dazu gibt es drei verschiedene Geschichten innerhalb eines Haupthandlungsstrangs. So kann man die Handlung aus drei verschiedenen Perspektiven erleben. Zudem soll der Wechsel der Perspektive auch einen anderen Blick auf den jeweiligen Ort bringen, wodurch auch die Geschichte wieder eine andere Wendung nehmen kann. Am Ende soll dadurch die Handlung und die Verbindung der Charaktere untereinander aufgedeckt werden.

Das Grundsystem ist wohl ähnlich zu dem von The Awakening und wird zum Auflösen der Rätsel wohl auch wieder auf die App zurückgreifen. Die Story wird aber ein egänzlich andere sein und ich habe den mir bekannten Schnipsel mal frei übersetzt:

Wir schreiben das Jahr 2060. Elizabeth packt ihre Taschen und verabschiedet sich von ihrem Mann. eigentlich war geplant auf eine gemeinsame Reise zu gehen. Aber Elizabeth muss noch arbeiten, verspricht aber nachzukommen, sobald sie sich mit dem Abschluss ihres Forschungsprojekts beschäftigt hat. Einen Moment später schaut sie auf das autonom fahrende Auto ihres Mannes, das die Einfahrt des Hauses verlässt. Ihre Gedanken sind bereits auf ihre Arbeit gerichtet. Ein ganz normaler Tag – oder zumindest das, was Elizabeth dafür hält.
Am nächsten Morgen wacht Elizabeth auf ihrem Sofa auf. Sie hat schreckliche Kopfschmerzen, und ihr Haus ist zerstört – auf den Kopf gestellt, als wäre jemand eingebrochen. Obwohl sie es immer wieder versucht, kann sie sich seit dem Moment, als sie die Arbeit verlassen hat, an nichts mehr erinnern.
Sie beschließt die Gedankenlesemaschine zu verwenden.
Es ist das perfekte Werkzeug dafür, nicht wahr? Jede technologische Entwicklung hat aber auch ihren Preis…

Quelle: Board&Dice
Lässt schon ein wenig vermuten, in welche Richtung es geht – Espae Tales: Low Memory

Das alles klingt für mich schon wieder hochgradig interessant und ich freue mich schon auf das neue Spiel. Vor allem bin ich gespannt, wie man die Perspektivwechsel zu spüren bekommt und ob das Ganze dann tatsächlich so immersiv ausfällt, wie sich das Board&Dice wünscht. Ich hoffe jedenfalls, dass auch der zweite Teil auf Deutsch erscheint, denn obwohl ich ganz gut englisch kann, ist so eine Geschichte in der Muttersprache noch mal deutlich immersiver.

Habt ihr den ersten Teil schon gespielt? Wenn ja, wie fandet ihr ihn im Vergleich zu anderen Escape- oder Rätselspielen?

Posted in Neuerscheinungen, News Tagged with: , , , ,

April 29th, 2019 by Dirk
Lesezeit: 2 Minuten

Spiele, in denen es drum geht sich selbst oder eine Gruppe oder einen Teil derer überleben zu lassen, gab es in den letzten Jahren zu Hauf. Seien es die Zombicide Spiele von CMON, zahlreiche kooperative Spiele im Pandemic-Universum oder auch Spiele wie The Lost Expedition. Die Beispiele sind zahllos. Mit Until Daylight wurde Anfang Oktober 2018 ein weiteres Spiel dieses Genres finanziert und steht kurz vor der Auslieferung. Nun hat Asmodee Nordamerika den Titel in den Distributionskatalog aufgenommen und vielleicht erscheint er ja auch als deutsche Version.


Ein Cover wie eine Graphic Novel – Until Daylight von Flyos Games

Until Daylight ist ein kooperatives kartenbasiertes Überlebensspiel. Man sammelt Gegenstände, Waffen und Munition ein und kann diese austauschen und natürlich Fallen oder Barrikaden bauen, um sich zu schützen und das Überleben der Gruppe zu sichern.

Wie bei anderen Spielen dieser Kategorie, werden die ersten Versuche in Until Daylight mutmaßlich nicht unbedingt von Erfolg geprägt sein, denn das Überleben während der Apokalypse ist ja auch alles andere als einfach. In Until Daylight zählt jede Aktion und muss gut auf die Aktionen der anderen Charaktere abgestimmt. In einigen Phasen hat man nur wenige Sekunden Zeit zu reagieren, bevor die Horde über die Gruppe herfällt. Man gewinnt das Spiel, wenn alle (!!!) folgenden drei Bedingungen erfüllt sind:

  • Alle Charaktere haben die zehn Runden des Spiels überlebt.
  • Alle Feinde, die im Spiel aufgedeckt wurden, wurden eliminiert.
  • Die Gruppe hat mindestens einen Überlebenden gerettet.

Ich weiß, es gibt schon so viele Spiele in dem Genre. Warum also noch eins? Einfach, weil es toll ist, dass es immer wieder leicht unterschiedliche Ansätze für dieselben Ideen gibt.

Spielaufbau von Until Daylight von Flyos Games

Until Daylight hat zudem ein interessantes Konzept in Bezug darauf, wer aktuell der Anführer der Gruppe ist. Denn durch Erfahrung („experience“) sammelt man Leadership-Punkte, die man zu seinem Vorteil nutzen kann und die einen zum Anführer der Gruppe werden lassen. Das transportiert aus meiner Sicht ganz fantastisch, was gruppendynamisch in solchen Situationen passiert. Einer oder mehrere werden Anführer der Gruppe sein wollen, wohingegen andere lieber an der Seitenlinie bleiben und sich um das Fortbestehen der Gruppe kümmern. Dazu kommt aber, dass man als Gruppe verliert, wenn auch nur einer der Charaktere stirbt. Also ist es auch wichtig, sich um die anderen Charaktere zu kümmern. Und diese Kombination wird für viel Spannung sorgen, da bin ich mir ziemlich sicher.

Was mir an Until Daylight auch gut gefällt ist das Artwork, das nicht so ganz dem typischen geschliffenen Brettspiel-Artwork entspricht, sondern eher in Richtung Graphic Novel geht. ich mag es immer, wenn es mehr nach Comic und weniger nach Illustration aussieht. Das trifft natürlich besonders auf solch atmosphärisch dichte Spiele zu, die eine Geschichte erzählen.

Mehr Informationen zum Spiel und einige englischsprachige Videos findet ihr in der Kickstarter Kampagne aus dem letzten Jahr. Ich würde mich freuen, das Spiel auch auf dem deutschen Markt zu sehen. Und da es ja bereits eine französische Version gibt, der Herausgeber Flyos Games ist aus Kanada, ist der Weg für Until Daylight nach Deutschland ja nicht mehr allzu weit. 😉 Bis dahin könnt ihr euch ja mal Totenstadt vom deutschen Klinestverlag Blood ‘n Brain ansehen, das geht in eine ganz ähnliche Richtung…

Posted in Neuerscheinungen, News Tagged with: , , , ,

News Neuerscheinung Wuerfelmagier Würfelmagier Sanctum Czech Games Edition CGE
April 11th, 2019 by Dirk
Lesezeit: 1 Minute

Seit den ersten Anfängen hat sich Czech Games Edition zu einer internationalen Größe in der Brettspielwelt entwickelt. Spätestens seit Codenames mit all seinen Varianten und Ablegern ist der Verlag auch in den deutschen Haushalten vertreten.

Im vierten Quartal erscheint mit Sanctum bei Czech Games Edition nun ein Abenteuerspiel für 2-4 Personen, das sich an die Hack&Slash Spiele der 80er und 90er anlehnt. Dabei soll das Genre aber modernisiert werden und so den gehobenen Standards der Spielerschaft zugänglich gemacht werden.

Sanctum von Czech Games Edition dürfte in einer größeren Schachtel erscheinen – oder täuscht das Mock-Up?

In einem epischen Abenteuerspiel wirft man sich als einer der Helden unterschiedlichen Bedrohungen entgegen, um das Land von der dämonischen Gefahr zu befreien. Man kämpft sich durch unzählige Gegner und trifft dann irgendwann auf den Endboss, den Ober-Dämon.

Das alles klingt sehr klassisch vom Setting her und soll mit einem einfachen Würfelmechanismus kombinert sein. Dieser soll sich laut Aussage des Verlags dann aber zu einem taktischen Element entpuppen, bei dem insbesondere auch die Gegenstände, die man im Verlauf des Spiels erhält, ein wichtige Rolle spielen. Cool finde ich die Gegner, die auf der Rückseite der Karte stets einen interessanten Gegenstand bereithalten, den man „looten“ kann.

Die Karten von Sanctum zeigen auf der Vorderseite den Gegner, auf der Rückseite den zu erbeutenden Gegenstand

Ich bin auf jeden Fall gespannt drauf, weil ich auch wirklich mal wieder Lust auf ein Spiel aus diesem Genre hätte. Und irgendwie erinnert mich das Cover an das Computerspiel Diablo, das ich damals auch geliebt habe. Nicht lang‘ fackeln, Axt innen Nacken…oder so ähnlich…

Posted in Neuerscheinungen, News Tagged with: , , ,

Neuerscheinung News Feuerland Dinosaur Island Wuerfelmagier Würfelmagier
April 8th, 2019 by Dirk
Lesezeit: 1 Minute

Dinosaur Island hat polarisiert. Die Farbwahl im Stile einer 80er Jahre Fernsehserie aus Miami hat mich erstmal nicht abgeholt. Aber das Spiel konnte anscheinend doch einige Menschen begeistern und hat seit seiner Vorstellung auf der Messe viele Fans gewonnen.

Nun bringt Feuerland das bunte Spiel kurz vor dem tristen deutschen Herbst in unser Land. Im September soll es erscheinen und dürfte somit eines der großen Essen-Neuheiten sein.

Wer Jurassic Park kennt, weiß eigentlich schon ganz gut, was man in Dinosaur Island tut. Man sammelt DNA und „bastelt“ sich seine Dinosaurier Zoo. Und natürlich ringt man um die Gunst der Besucher und versucht möglichst viele anzulocken. Und wer die Velociraptoren züchtet, lockt natürlich mehr Besucher an,als die Parks mit Pflanzenfressen.

So richtig triggert es mich immer noch nicht, aber ich mag den Parkaufbau Mechanismus recht gern…vielleicht begebe ich mich doch auf einen Trip nach Dinosaur Island.

News Neuerscheinung Dinosaur Island Feuerland Wuerfelmagier Würfelmagier
Die Covergestaltung ist immer noch sehr…speziell

Und wie man es von Feuerland bereits gewohnt ist, kann man das Spiel bereits vorbestellen und erhält zum Vorbestellpreis von 69,90 Euro nochmal 30 zusätzliche Dino-Figuren in pink dazu. 🙂

Hier geht es direkt zur Vorbestellung…

Posted in Neuerscheinungen, News Tagged with: , , ,

News Neuerscheinung Cosuins War Raisins war Vetternkrieg Wuerfelmagier Würfelmagier
April 1st, 2019 by Dirk
Lesezeit: 2 Minuten

Das Internet schreibt manchmal wirklich bemerkenswerte Geschichten und so manches Fanprojekt findet seinen Weg ins „real life“. So hat Stonemaier Games durch die Realisierung von My Little Scythe ein echtes Highlight in diesem Bereich realisiert. Frosted Games geht nun einen ähnlichen Weg und adaptiert eine besondere Begebenheit der deutschen Twitter Brettspielszene als Spiel. Als Basis dient dabei das beim kleinen Berliner Verlag veröffentlichte Spiel The Cousin’s War (Vetternkrieg). Doch eins nach dem anderen…

Zwei Teams, ein Kuchen…

Es begab sich in der zweiten Hälfte des Jahres 2018, als ein Käsekuchen auf Twitter unter den Mitgliedern der deutschen Brettspielszene zu einer Grundsatzdebatte führte. Mit oder ohne Rosinen war hier die Frage. Und die spaltete die Szene in zwei Lager: #TeamRosine und #TeamOhneRosine. Und genau diesen Dissenz greift Frosted Games nun auf und bringt auf Basis des kleinen Spiels Cousin’s War eine exklusive Sonderedition nur für den deutschen Markt heraus – der Name: The Raisins‘ War. Irgendwie ja auch passend, hat Frosted Games doch auch einen Kuchen im Logo.

Vetternkrieg als Basis

Das Spiel The Raisin’s War greift die Auseinandersetzung um die Rosine auf und adaptiert dies auf das Spiel rund um den sogenannten Vetternkrieg der Häuser York und Lancaster. Am Spiel und dessen Ablauf selber ändert sich wenig, außer dass das Spielbrett nun statt der Landkarte von Großbritannien einen großen saftiger Käsekuchen zeigt. Und wer möchte kann das Spiel natürlich auch mit echten Rosinen spielen.

„Man darf nicht immer wirtschaftlich denken. Projekte, die einem am Herzen liegen, muss man einfach realisieren. Und da die Community so herrlich emotional über Rosinen diskutiert hat, sehe ich das mal als ein Herzensprojekt an“, so Matthias Nagy, Verlagschef von Frosted Games. Der zählt sich übrigens zu #TeamOhneRosine. Die Höhe der Auflage dürfte sehr klein sein und eher in Handarbeit entstehen. Dennoch werden sich einige Fans aus der Szene sicherlich um die wenigen Exemplare rangeln.

Weitere Details sind noch bekannt. Das Release soll am 30. Juli, dem internationalen Tag des Käsekuchens in den USA, erfolgen und somit unmittelbar vor der Gen Con. Ein erstes Bild des Covers (Arbeitsstand) gibt es auch schon. Wir können gespannt sein, was uns da noch erwartet.

Mehr Infos zum Spiel Der Vetternkrieg findet ihr hier…

Posted in Neuerscheinungen, News

Die Hard Stirb langsam Brettspiel News Neuerscheinungen
März 21st, 2019 by Dirk
Lesezeit: 2 Minuten

Das Königreich Valeria ist in den letzten Jahren ordentlich gewachsen. Nach dem Königreich der Karten gab es die Dörfer von Valeria und zu beiden Spielen mittlerweile zahlreiche Erweiterungen und Expansion-Packs. Und natürlich ist das alles nur passiert, weil es recht erfolgreich war. Kein Wunder also, dass Daily Magic Games das Königreich weiter expandieren lassen möchte. Margraves wird der Titel sein.

Margraves liegt noch arg im Nebel

Viel ist offiziell noch nicht bekannt über das Spiel, aber ein erstes Bild aus dem Daily Magic Newsletter lässt schon anhand des Titels und des Spielbretts (!!!) einiges erahnen.

Margraves Saga Game von Daily Magic Games Würfelmagier Wuerfelmagier
Diesmal mit richtigen Spielbrett – Margraves – A Valeria Saga Game (Quelle: Daily Magic Games)

Zunächst lautet der aktuelle Arbeitstitel „Margraves – A Valeria Saga Game“. Das lässt schon mal einiges an Spekulation zu. Hier geht es also um eine Saga, ein Abenteuer oder eine Quest. Dazu zeigt das Bild vom ersten offiziellen Testspiel auf dem Emerald Comic Con schon einiges an Material. Man sieht vor allem, dass das Spiel scheinbar über einen Spielplan zu verfügen scheint und somit aus dem Muster der bisherigen Valeria Spiele, die stets eher Karten- als Brettspiel waren, ausschert. Dazu sieht man einige Fortschrittsleisten. Dabei hat anscheinden jeder Spieler eine eigene Fortschrittsleiste auf dem Spielertableau und oberhalb des Spielplans kann man eine Art gemeinsame Fortschrittsleiste erkennen. Aber wie gesagt, außer ein paar vagen Ideen, kann man eigentlich noch nichts sagen.

Da das Spiel noch nicht mal einen Boardgamegeek Eintrag hat, kann man also nur spekulieren, dass man mit einer Art Charakter durch verschiedene Orte Valerias reist, Quests erfüllt und sich bzw. seinen Charakter weiterentwickelt.

Margraves Saga Game von Daily Magic Games Würfelmagier Wuerfelmagier
Detailansicht des Spielplans – Abenteuer in Valeria?! Margraves Prototyp (Quelle: Daily Magic Games)

Erscheinungstermin offen

Details, Daten oder genauere Infos zum Spiel gefällig? Leider noch Fehlanzeige. Auch in ihrem Newsletter oder ihrem Twitter Account haben Daily Magic Games noch nichts dazu verlautbaren lassen. Das lässt darauf schließen, dass sich das Spiel noch nicht in einem Stadium befindet, in dem es bald erscheinen wird. Jedoch könnte ich mir aufgrund des schon recht fertig wirkenden Artworks vorstellen, dass es nicht allzu lange dauern wird, bis eine Kickstarterkampagne um die Ecke kommt.

Posted in Neuerscheinungen, News

Die Hard Stirb langsam Brettspiel News Neuerscheinungen
März 20th, 2019 by Dirk
Lesezeit: 2 Minuten

Nach dem weißen Hai erfährt ein weiterer Kultfilm anscheinend eine Wiedergeburt als Brettspiel. Die Verspielung zum Die Hard-Film, immerhin einer der besten Weihnachtsfilme aller Zeiten, wird uns in den Nakatomi Tower des ersten Stirb langsam-Films führen.

Das Spiel basiert auf dem Original Die Hard-Film von 1988. Es ist ein sogenanntes One-Vs-Many-Spiel für 2-4 Spieler. Ein Spieler tritt – was sonst? – als John McClane gegen eine Gruppe von bewaffneten Personen in einem Wolkenkratzer an. Dabei wird es ein asymmetrisches Gameplay geben und die Diebe werden gemeinsam gegen John McClane arbeiten. Ziel ist, die Geiseln aus dem ikonischen Nakatomi Hotel zu befreien. Das Gameplay soll dabei die unvergesslichen Szenen des Films auf dem Tisch entstehen lassen und die Spieler mitnehmen auf eine Reise durch Lüftungsschächte und in Feuergefechte.

So cool wie John McClane? Das Stirb langsam-Brettspiel

Ob das so cool wird, wie Bruce Willis als John McClane? Ich setze hier mal ein Fragezeichen. Denn einen solchen actiongeladenen Streifen in die Mechanik eines Brettspiels zu übertragen, bedarf schon einigen Geschicks. Wenn sich hierbei nicht zumindest ein Echtzeitkomponente wiederfindet oder ein geschickter Countdown, wird das glaube ich nicht hinhauen. Da muss schon Druck im Spiel sein, um sich mit der Rettung der Geiseln zu beeilen. Aber da derzeit über das eigentliche Gameplay noch so gut wie nichts bekannt ist, halte ich mich zunächst bedeckt.

Schönes Schachteldesign in schwarzweiß – Die Hard / Stirb langsam Brettspiel

Dennoch finde ich es interessant, dass die Lizenzierung von Filmen nun nach den Videospielen auch den Brettspielmarkt erfasst hat und nicht nur Geek-Filme oder -Serien realisiert werden, sondern auch immer mehr Mainstream-Filme den Weg in die Brettspielwelt finden. Und damit meine ich als wirklich eigenständiges Spiel mit passendem Gameplay und nicht als Star Wars Variante von Carcassonne oder Monopoly.

Verlegt wird das Spiel bei USAopoly (The OP) und soll im zweiten Quartal 2019 erscheinen. Inwiefern es sprachangepasste Versionen geben wird, ist aktuell noch nicht bekannt.

Welche Filme wünscht ihr euch denn als nächstes als Brettspiel realisiert und wie findet ihr den Trend, Filme zu verspielen?

Posted in Neuerscheinungen, News

News Neuerscheinung Welcome To Wuerfelmagier Würfelmagier
März 19th, 2019 by Dirk
Lesezeit: 2 Minuten

Das kleine Draw&Write Spiel Welcome To eroberte trotz schlechter Anleitung die Herzen der Spieler und war ruckzuck nicht mehr zu kriegen. Die nächste Auflage kommt dann auch mit überabreiteter Regel und nun folgen in Kürze 6 (!!!) neue Erweiterungen. Das ganze wurde auf der Internationalen Spielemesse (FIJ) in Cannes vorgestellt.

Ziel all dieser Erweiterungen ist es, den Spielern, die das Spiel schon sehr oft gespielt haben, mehr Variabilität und neue Optionen zu bieten. Dabei steht auch ein wenig der Spaß im Vordergrund.

Jede Erweiterung mit schöner Illustration – Halloween Erweiterung für Welcome To…

Die Oster-Erweiterung bringt einen komplett neuen Spielplan und fordert die Spieler durch geschicktes Setzen von Ziffern mit Kreisen – als 8,9,6,0 Ostereier auf dem Plan einzusammeln. Dabei kann eine 8 zwei Ostereier „sammeln“ (eines im oberen Kreis der 8, eines im unteren), eine 6 jedoch nur eines.
Die Karte „Kalter Krieg“ zeigt ein Wohngebiet, in dem es einige Bunker gibt, um Leute vor dem drohenden Nuklearkrieg zu sichern. Schreibt man eine Zahl auf einen Bauplatz mit Bunker im Garten, kann man diese Anzahl Personen retten. Wer in einer Straße am meisten retten kann, bekommt für diese Straße 10 Punkte. Entscheidet man sich allerdings für die Flower Power Seite, erhält man 10 Punkte, wenn man am wenigsten Personen retten kann – man glaubt quasi an das Gute in der Welt.
Diese beiden neuen Spielpläne kommen in einem Doppelpack und bilden Erweiterung Nummer 1. Dazu kommen aber in dieser ersten Erweiterung für Welcome to… noch neue Aufgabenkarten für die beiden neuen Spielpläne und ein echter KI-Modus für das Solo-Spiel, bei dem man gegen unterschiedliche Achritekten „spielen“ muss. Diese künstlichen Gegner punkten in Abhängigkeit der gewählten Karten. So erhält der Architekt Alan am Ende bspw. 3 Punkte je Parkkarte, die man gewählt hat.

Unvermeidlich – Zombies bei Welcome To…

Erweiterung Nummer zwei kommt im Sommer und bringt einen Spielplan, bei dem man das Wohngebiet mit Eiscreme versorgen muss. Der Eiscreme-Truck fährt dabei immer direkt zu der Nummer man gerade einträgt, zwischenzeitlich erreichte Häuser werden übersprungen. Wer den Wagen aber zuerst durch eine Straße schleust, erhält dafür Bonuspunkte.
Als zweiten Spielplan erhält man den unvermeidlichen Zombie-Spielplan. Hier muss man Barriakaden platzieren, um sich nicht anzustecken. Mit Zombiekarten bewegen sich diese bis zur ersten Lücke in den Barrikaden. Häuser, die den Zombies zum Opfer fallen, werden mit einem „Z“ gekennzeichnet und können keine Zahl mehr enthalten.
Dazu gibt es jeweils passende Aufgabenkarten für Eiscreme- und Zombie-Spielplan.

Erweiterung Nummer drei bringt für den Herbst eine Halloween-Erweiterung, bei der man entscheiden muss, ob es Süßes oder Saures gibt. Mit den „gessamelten“ Geistern und Süßigkeiten kann man dann Erweiterungen bauen oder Bonuspunkte sammeln. Diese Vorteile kann man jeodch nur ein Spieler nutzen.
Und natürlich gibt es dann noch eine Weihnachts-Erweiterung, bei der man Zahlenreihen bilden muss. Wer die längste Zahlenreihe in einer Straße hat, erhält Sonderpunkte in Höhe der Häuseranzahl in einer Zahlenreihe.

Und wem das nicht reicht, der kann sich noch auf eine Reise-Edition des Basisspiels freuen. Diese enthält das Spiel mit kleinen Karten und abwischbare Spielpläne mit passenden Stiften.

Die erste Erweiterung wird schon ab April in Europa verfügbar sein, die zweite ab Juni und die dritte ab September. Wann die Reise-Edition in 2019 erscheint steht noch nicht fest. Fehlt nur noch die Big Box Edition. 🙂

Im Bewegtbild seht ihr es bei den Kollegen von Boardgamegeek. Da seht ihr auch die passend gestalteten Spielpläne, die mit entsprechenden Illustrationen daherkommen. Ein rundes Paket. Preise sind noch nicht bekannt.

Posted in Neuerscheinungen, News Tagged with: ,

News Anachrony Terra Mystica Terraforming Mars Teotihuacan
März 7th, 2019 by Dirk
Lesezeit: 2 Minuten

Mit Erweiterungen ist das ja immer so eine Sache. Mancher giert geradezu danach, während andere sie so gar nicht brauchen können und lieber beim Grundspiel bleiben. Wie dem auch sei, für alle Liebhaber der Spiele und Vielspieler stehen einige interessante Erweiterungen in den Startlöchern. Im Folgenden eine Kurzzusammenfassung über die Erweiterungen zu Anachrony, Terra Mystica und Teotihuacan und Terraforming Mars.

Die Kaufleute von Terra Mystica

Die Erweiterung zu Terra Mystica notiert aktuell unter dem Arbeitstitel Merchants (engl.: Kaufleute) und btingt – Überraschung – Kaufleute ins Spiel.

Die neue Erweiterung wird Händler, symbolisiert durch Schiffe für die meisten Fraktionen, beinhalten. Diese werden von einem neuen Gebäudetyp, der Werft, produziert. Die unterschieldichen Völker schicken ihre Kaufleute zu den gegnerischen Gebäuden, um Siegpunkte und Ressourcen zu erhalten. Völker, die Händler empfangen, können ihre Macht aufladen, ganz als ob ein gegnerisches Gebäude neben dem eigenen Gebäude gebaut würde. Damit wird die komplexe Strategie von Terra Mystica um ein neues taktisches Bewegungselement erweitert.

Alle 20 Fraktionen erhalten eine Erweiterung ihres Völker-Spielbretts, um einen Handelsposten in die Werft entwickeln zu können. Diese liefert dann zusätzliche Sonderaktionen zum Bewegen und Bauen von Schiffen. Es wird neue zusätzliche Gunstplättchen, Rundenbonusteile, Wertungsmarker Stadtmarker und Machtaktionen geben. Und weiterhin KÖNNTE diese Erweiterung auch mit physischen Versionen der Online-Karten Loon Lakes und Fjords enthalten.

Diese Erweiterung wird voraussichtlich 2019 auf der SPIEL in Essen verfügbar sein und erscheint auf deutsch bei Feuerland Spiele. Weitere Details und Infos auf dieser Boardgamegeek-Seite.

1. Erweiterung für Teotihuacan

Teotihuacan: Late Preclassic Period fügt dem Grundspioel unterschiedliche Elemente hinzu. Da wären asymmetrische Start- und Spielvoraussetzungen, ein vierter Tempel, neue Technologien, variable Effekte, die sich auf jede Jahreszeit auswirken und Finsternis. Da es sich um Module handelt, können diese einzeln oder in Kombination verwendet werden. Ich mag modulhafte Erweiterungen, so kann man den Teil, den man besonders mag verstärken und das Spiel Stück für Stück komplexer gestalten oder in eine bestimmte Richtung entwickeln.

Die erste Erweiterung für Teotihuacan soll zur GenCon 2019 erscheinen. Ein Release bei Schwerkraft dürfte ebenfalls sichergestellt sein.

Terraforming Geldbeutel – die nächste Terraforming Mars Erweiterung Turmoil

Hier scheint kein Ende in Sicht. Die fünfte Erweiterung für Terraforming Mars erscheint ebenfalls zur Spiel 19 im Oktober unter dem Titel Turmoil – englisch für „Aufruhr“. Es wird neue Unternehmen, neue Projekte und eine neue Art von Karten (Globale Ereignisse) für das Basisspiel geben. Auch hier kann von einer deutschen Lokalisierung ausgegangen werden. Die Fanbasis des Spiels dürfte nach dem Hype der vergangenen Jahre nun groß genug sein.

Anachrony ist anscheinend nicht komplex genug

Das ohnehin schon tischfressende Euro-Monster Anachrony aus dem Verlag Mindclash Games erhält ebenfalls eine Erweiterung. Hinter dem Titel Fractures of Time verbirgt sich eine große Erweiterung, die einige neue Elemente ins Spiel bringt. So gibt es neben den bereits bestehenden Pfademn einen neuen Pfad, den Path of Unity. Interessanter als das ist allerdings das neue Element Flux, das es dem Spieler erlaubt, einen seiner bereits platzierten Exosuits auf einen neuen Aktionsplatz zu verschieben (im englischen „Blink“ genannt), anstatt einen neuen zu platzieren. Oder er kann auch sofort einige seiner Worker nutzen. Dies erhöht die Effizienz bei der Aktionswahl enorm. Allerdings kann die Nutzung der Technologie auch zu Problemen fürhen, die sofortige negative Effekte für die Spieler auslösen.

Da Anachrony ohnehin schon einige Komplexität besitzt, dürfte diese Erweiterung das Ganze noch mal erheblich steigern.

Die Erweiterung geht gemäß aktueller Planung am 16. April auf Kickstarter live. Infos auf BGG findet ihr hier.


Bitte beachtet den folgenden Hinweis: Alle Informationen stammen aus inoffiziellen Quellen (überwiegend boardgamegeek.com und können sich noch ändern.

Posted in Crowdfunding, Neuerscheinungen, News Tagged with: , , , , , , ,

Februar 18th, 2019 by Dirk
Lesezeit: 2 Minuten

Ja, auch Ravensburger kann uns noch überraschen. Der große deutsche traditionsreiche Verlag mit der markanten blauen Ecke auf dem Karton bringt im Juni 2019 zusammen mit Prospero Hall den Kassenschlager Jaws (Der weiße Hai) auf unsere Spieltische.

Einer gegen alle…

Die Orca steht im Mittelpunkt von Phase 2 von Jaws

In Jaws übernimmt ein Spieler die Rolle des Killerhais vor Amity Island, während die anderen 1-3 Spieler die Rollen Brody, Hooper und Quint übernehmen, um den Hai zu jagen. Charakter- und Ereigniskarten definieren die Fähigkeiten der Spieler und geben die Spielabläufe für Mensch und Hai vor. Das Gameplay ist in zwei Szenarien unterteilt – Amity Island und The Orca – um die Geschichte des Films zu replizieren:

Das Spiel teilt sich in zwei Phasen – ganz wie der Film

Im Szenario von Amity Island bedroht der Hai die Schwimmer und will vermeiden gefangen zu werden. Die anderen Spieler versuchen, den Standort des Haies zu lokalisieren und die Schwimmer vor Haiangriffen zu bewahren.

Im Orca-Szenario, das auf der Rückseite des Spielbretts gespielt wird, befinden sich Brody, Hooper und Quint an Bord des sinkenden Schiffes, von dem aus sie den Kampf gegen den Hai führen. Mit zusätzlichen Aktions- und Strategiekarten schützen sie die Orca vor den Haiangriffen.

Wenn die Menschen den Hai töten, gewinnen sie. Wenn der Haiangriff auf den Orca gelingt, gewinnt der große weiße Hai.

Filmkult auf dem Spieltisch

Natürlich kann man über die Sinnhaftigkeit der Darstellung des Hais in dem Film lang und breit diskutieren. Aus rein filmischer Sicht ist der das Machwerk ein Meisterstück. Schnitt, Musik, der gesamte Aufbau und auch die Schonungslosigkeit der Erzählung ziehen jeden Zuschauer in seinen Bann. Das Ganze nun nachspielen zu können, reizt mich schon sehr. Auch wenn es nun nicht nach einem übermäßig innovativen Spielprinzip klingt, gefällt mir die Ausstattung und Optik des Spiel schon. Allerdings hätte ich mir gewünscht, dass die blaue Ecke aktuell zum aktuellen Überraschungsspiel Villanious nicht auf den Karton kommt.

Ich denke, dass ich mir das Spiel mal ansehen werden. Aber noch ist etwas Geduld gefragt. Der Erscheinungstermin wurde zwar mit Juni 2019 angegeben, es soll also wohl zur GenCon veröffentlicht werden. Ob und wann das Spiel dann auf deutsch erscheint, wurde bisher noch nicht offiziell verkündet. Ich gehe aber mal schwer davon aus. Das gibt dann einen Film- und Brettspielabend – erst schauen, dann spielen. Und als nächstes dann Sharknado, liebes Ravensburger-Team…

Posted in Neuerscheinungen, News