Wunder des Ostens – zweiter Teil zu Century von Plan B Games angekündigt

Century Eastern Wonders von Plan B Games

News Neuerscheinung Würfelmagier Brettspiel Blog

Century – Die Gewürzstraße von Plan B Games war auch hierzulande einigermaßen erfolgreich. Kein Wunder, dass man dann nachlegt. So hat Plan B Games das nächste Spiel der Reihe angekündigt und in den Osten verlegt.

Century Eastern Wonders von Plan B GamesCentury – Eastern Wonders stellt den zweiten Titel der Century Trilogie dar. Es soll nun weiter hinaus gehen in die Welt, um wertvollere Waren zu finden. Auf den Gewürzinseln wird man fündig und kann die wertvollsten und teuersten Gewürze handeln.

Ich versuche mal auf Basis der bekannten Information zusammenzufassen, um was es grob gehen wird:

Zunächst werden die einzelnen Märkte (Inseln) zufällig ausgelegt, so dass sich Netz aus vielen kleinen Inseln ergibt. Der Aufbau ist dabei variabel. Jeder Spieler erhält ein Spielertableau, das mit 20 Handelsposten bestückt wird. Dann erhalten alle Spieler Start-Ressourcen und starten mit ihrem Handelsboot auf einem der Teile.

In seinem Zug kann ein Spieler sein Boot auf ein angrenzendes Feld bewegen. Möchte er weiter als ein Feld fahren, zahlt er dafür mit der Abgabe von Gewürzen, welche er auf seiner Route hinterlässt. Endet der Zug des Spielers auf einem Markt-Teil mit einem Gewürz, kann der Spieler dieses aufnehmen. Endet er auf einem Teil mit einem anderen Händler, muss dieser zunächst bezahlt werden.

Nach der Bewegung kann man Ingwer ernten oder alternativ einen Handelsposten bauen. Die Kosten für letzteres betragen einen Gewürz-Stein je anderem Handelsposten, der sich bereits auf dem Markt-Teil befindet. Man nimmt immer den am weitesten links befindlichen Handelsposten von seinem Tableau. Ist eine Spalte ganz leer, erhält man eines der Bonusplättchen, die Gewürze, zusätzlichen Laderaum oder Punkte liefern. Zusätzlich kann man nun die Aktion des Markt-Teils nutzen, das man gerade bebaut hat. Erreicht ein Spieler mit seinem Boot einen Hafen, kann er die dort geforderten Waren abliefern und den entsprechenden Siegpunktemarker einheimsen. Nach dem Löschen der Ladung (und Einheimsen des Siegpunktemarkers) schließt der Hafen zunächst und wird erst wieder geöffnet, wenn ein anderer Hafen genutzt wurde. Das Spiel endet nachdem ein Spieler seinen vierten Siegpunktemarker eingesammelt hat.

Century Eastern Wonders von Plan B Games

Klingt nicht nach “Mehr vom Gleichen”, sondern vielmehr nach einem Ausbau der Serie und Fortführung der Geschichte. Dies wird umso klarer, wenn man weiß, dass man die beiden Spiele auch kombinieren kann. Das Ganze nennt sich dann “From Sand To Sea” und kombiniert die Mechanismen beider Spiele miteinander. Ein Ansatz den ich sehr spannend finde. Das sieht man übrigens auch grafisch, denn die beiden Cover bilden ein zusammenhängendes Bild. Man darf auf diesen Kniff also gespannt sein und es handelt sich damit auch irgendwie um eine echte Fortsetzung. Ich hoffe, dass das dann mit dem dritten Teil auch so klappt, dann hätte man eine echte Spiele-Trilogie.

Century Eastern Wonders von Plan B Games

Zwei Cover, eine Geschichte

Erscheinen soll das Spiel am 13. Juni 2018 . Ja, so genau weiß man das schon, das ist nämlich der Eröffnungstag der Origins Games Fair in den USA.

Dezember 24th, 2017 by