Mai 11th, 2017 by Dirk

Ich freue mich immer, wenn Brettspielfirmen es schaffen, interessante Projekte zu realisieren. Insbesondere freut es mich dann, wenn vermeintlich kleinere Firmen wie Horrible Games sich so vielleicht das “große Spiel” realisieren können, das sie schon immer herausbringen wollten. Zum Thema Crowdfunding hatte ich mich ja zusammen mit den Bretterwissern bereits ausreichend ausgelassen, deswegen lasse ich diesen Teil hier aus. Nur so viel: Genau solche Projekte wie Alone sind es, bei denen Kickstarter auch für etabliertere Firmen Sinn machen kann. Denn der Finanzierungsaufwand dürfte hierbei nicht unerheblich sein und kann eine kleine Firma an seine Grenzen bringen.

Artwork und 3D Modell der Miniatur - Horrible Games

Artwork und 3D Modell der Miniatur

Mit Alone von Horrible Games erblickt ein umgekehrter Dungeon Crawler das Licht des Tages – auch wenn es scheinbar recht dunkel zugeht auf dem Raumschiff. In verschiedenen Posts (hier, hier und hier) hatte ich bereits einiges zum Spiel geschrieben und auf der Seite von Horrible Games kann man sich zudem recht ausführlich informieren. Wie viele Dungeon Crawler liegt Alone mit $75 eher am oberen Ende der Preisskala. Dazu gibt es hier jedoch die Möglichkeit über ein Pledge Level der besonderen Art auch 3D Resin Teile statt der einzelnen Kartenteile zu erhalten. Das hebt das Spielgefühl sicher noch mal auf ein neues Level. Aber ist mir das $350 wert?! Das muss am Ende jeder selbst entscheiden. Billig ist die Herstellung solcher exklusiven Teile sicherlich nicht, aber man kann auch mit der “günstigen” Variante bestimmt genug Spaß haben. Wer das Geld hat, bekommt aber hier eine absolute Luxusversion des Spiels.

Drei der Bösewichte, die den Helden bedrohen... Horrible Games

Drei der Bösewichte, die den Helden bedrohen…

 

Die Kampagne ist mittlerweile finanziert, Alone kommt also zu ganz vielen Backern, die sich schon heute auf das Spiel freuen dürfen. Ich bin gespannt was da auf uns zukommt, da mich das Konzept des umgekehrten Dungeon Crawlers irgendwie interessiert. Vor allem interessiert mich, ob das Spielgefühl dabei so viel anders sein wird.

Die Kampagne läuft noch bis Ende Mai und auf der Website von Horrible Games findet ihr gaaaanz viel Details zu Alone. Oder eben auch bei Kickstarter

Posted in Nachrichten Tagged with: , , , ,

April 24th, 2017 by Dirk

Das Spielprinzip klingt interessant (siehe hier), es gab erste Artworks (siehe hier) und das Pre-Marketing hat mir auch gefallen (siehe Twitter). Jetzt also noch der Trailer. Auch wenn man nicht viel sieht, ich bin interessiert!

Ein paar mehr Details liefert die Seite von Horrible Games, die einzelne Artikel rund um das Spiel zusammenfasst. Ich freue mich auf den 2. Mai und die Enthüllung der Kampagne…

Posted in Nachrichten Tagged with: , ,

März 8th, 2017 by Dirk

Der italienische Verlag Horrible Games ist mir zum ersten Mal aufgefallen bei Steam Park, dem wunderbar gestalteten und opulent ausgestatteten Würfelspiel rund um einnen Roboter-Vergnügungspark – mehr Spaß- und Taktik- als Strategiespiel. Auch Potion Explosion gefiel mir als Familienspiel gut und besitzt einen sehr hohen Aufforderungscharakter. Nun legt Horrible Games nach und startet bald eine Kickstarter-Kampagne für den asymmetrischen Dungeon Crawler Alone aus der Feder von Andrea Crespi und Lorenzo Silva, zwei der Autoren von Potion Explosion.
52A8CBBA-043D-4F69-8365-7306811E01FF-9654-000007468D019C9A_tmp Alone geht dabei einen etwas anderen Weg als andere Dungeon Crawler, schicken die Autoren hier nicht einen Overlord gegen mehrere Helden in den Dungeon, sondern lassen einen Helden durch unbekanntes Territorium irren. Bis zu drei Bösewichte versuchen ihm dabei das Leben schwer zu machen und ihn um die Ecke zu bringen. Je nach gewählter Seite ist die Erfahrung demnach eine komplett andere.

Der Held sieht die Karte dabei immer nur ausschnittsweise, eben soweit seine Taschenlampe reicht. Die Karte wird Stück für Stück enthüllt und die Handlungen und die Kommunikation der Bösewichte ermöglichen ihm durch Deduktion zu erahnen, wo sich Fallen oder ähnliches befindet. Und wer denkt, dass er sich jederzeit die Karte ansehen kann, der irrt. Denn nur die gerade sichtbaren Kartenteile befinden sich auf dem Tisch. Man muss sich also wirklich an die Karte erinnern. Klingt nach einem wirklich thematischen Mechanismus.

Die Bösewichte hingegen spielen hinter ihrem Sichtschirm ein vollkommen anderes Spiel. Sie planen die Ankunft von Kreaturen, platzieren Fallen oder manipulieren die Karte. Alles mit nur einem Ziel: Es dem Helden so schwer wie möglich zu machen und ihn um die Ecke zu bringen. Dabei müssen die Bösewichte kooperieren, dürfen dem Helden dabei aber nicht zu viele Informationen geben – denn der sitzt ja schließlich mit am Tisch und hört alies.

Das klingt für mich nach einem sehr schönen kleinen Twist im Genre der Dungeon Crawler und verbindet ein paar sehr interessante Mechanismen. Da die Spiele von Horrible Games bisher meistens auch optisch toll gestaltet waren, bin ich gespannt, was uns hier erwarten wird.

Horrible Games hat den Starttermin der Kickstarter-Kampagne nun auf den 2. Mai 2017 vorgezogen und kündigt bereits an, dass es Kickstarter Exclusives und interessante Stretch Goals geben wird. Ich denke, das ist der nächste Kickstarter an dem ich nicht vorbeigehen kann. Mehr Details werden dann in Kürze bekannt gegeben…

Hier geht es zur Mitteilung von Horrible Games (englisch)…

 


Quelle der Bilder: Horrible Games

Posted in Nachrichten Tagged with: , ,