Geek-behör – Was der moderne homo gamegeekus alles braucht – oder auch nicht!?!

Geek-behör-Haufn

Wir alle lieben unsere Spiele und finden sie auf ihre eigene Weise faszinierend. Entweder, weil wir uns immer wieder in fremde Welten flüchten können oder weil wir einfach einen Riesenspaß dran haben möglichst viele verschiedene zu besitzen und zu spielen. Wie auch immer, viele der Brettspielbegeisterten kaufen Spiele nicht einfach nur, sondern legen – manchmal leider zwangsweise – selbst Hand an, um ihre Spielerfahrung zu verbessern. Und genau hierüber werde ich in einer dreiteiligen Reihe berichten. Dabei befasse ich mich mit den unterschiedlichen Aspekten der Brettspieloptimierung vor, während und nach dem Spiel. Den großen Teil des Bemalens von Miniaturen, der ja durchaus auch dazu zählt, habe ich dabei ausgeklammert, da es ein zu weitläufiges Feld ist und vielleicht mal ein eigenständiges Thema wird.

Kleine Sortierboxen

Sortierboxen – kann man ohne leben?

Der erste und umfangreichste Teil Auspöppeln, ordnen und sortieren…und Regeln lesen beschäftigt sich damit, wie man Ordnung in seine Spiele bringen kann. Damit meine ich nicht die Sortierung im Regal (nach Name, Verlag oder Spieltyp – wie macht ihr das eigentlich?!), sondern vielmehr die Verbesserung der Ordnung in der Schachtel selber. Aber auch die Vorbereitung auf das erste Spiel zählt hierzu.

Im zweiten Teil Das Spiel beginnt… geht es um alles während des Spiels. Denn auch hier kann man die Erfahrung verbessern und die Atomosphäre näher an das eigentliche Thema des Spiels rücken. Und es gibt einige Must-haves, die wirklich jeder Vielspieler nutzen sollte.

Der dritte Teil Nach dem Spiel ist vor dem Spiel beschäftigt sich damit, die Spielerfahrung festzuhalten oder sich (besser?!) auf künftige Partien vorzubereiten.

Würfelturm

Ab in den Würfelturm…

Sicherlich werden euch einige der Tools und Tipps bekannt sein, aber vielleicht findet ihr ja auch die ein oder andere neue Information, die euch künftig hilft, die Spielerfahrung zu verbessern.

Ich werde die Artikel mit möglichst vielen Informationen, Links und Bildern spicken und werde vielleicht auch noch das ein oder andere Video hinzufügen (da bin ich mir aber noch nicht sicher…). Zumindest wird es sicherlich der aufwändigste Teil des Blogs bisher, da ich viele verschiedene Dinge anschauen musste und kommentiere. Ich hoffe, dass sich der Aufwand lohnt und ich möglichst vielen vielleicht noch etwas Neues zeigen konnte…

Und wer noch bessere oder einfach noch ganz andere Ideen und Tipps haben sollte, der packt das entweder hier, auf Facebook, Twitter oder Instagram in die Kommentare…

Im Vorfeld möchte ich mich schon mal bei allen Firmen und Verlagen bedanken, die mich hierbei durch Muster, Informationen oder Promo-Codes unterstützt haben. Vielen Dank dafür!

September 15th, 2017 by