Fabelhaft erzählt?! – Stuffed Fables von Jerry Hawthorne bei Plaid Hat Games

Packung von Stuffed Fables

bild 53 kopie

Packung von Stuffed Fables

Tolles Packungsdesign bei Stuffed Fables

 

Die sozialen Medien sind für Blogger, Podcaster und Vlogger ein wichtiges Medium. Nicht nur für die Verbreitung des eigenen Produkts, sondern vor allem auch als Ideengeber – sei es für Meinungsartikel oder auch für die ein oder andere News. Und so fand ich bereits im August einen Facebook-Post zu einem Spiel, das meine Aufmerksamkeit weckte. Zwischenzeitlich vergessen und just wieder durch einen erneuten Post in der mehrere Tausend Mitglieder umfassenden Facebook-Gruppe Brettspielwiese in meine Augen gesprungen. Die Rede ist von Stuffed Fables von Jerry Hawthorne. Der Autor dürfte dem ein oder anderen durch das Story-basierte Miniaturenspiel Maus&Mystic bekannt sein.

Eine Seite des Buches bei Stuffed Fables von Plaid Hat Games

Wilde Fahrt im Spielzeugzug bei Stuffed Fables von Plaid Hat Games


Stuffed Fables
steht ganz klar in der Tradition von Maus&Mystic und ist ebenfalls ein sehr fantasievolles Story-basiertes Spiel. Thematisch siedelt sich das Ganze in der Welt der Spielzeuge und Kuscheltiere an und wir steuern Teddy und seine Freunde durch eine phantasievolle Welt. Im Mittelpunkt steht dabei der Besitzer der Spielzeuge, ein Kind, das wir vor den Machenschaften eines üblen Burschen beschützen sollen. Zentraler Treiber der Story ist die Entwicklung des Kindes in seiner Kindheit, die durch die Entscheidungen der Spieler beeinflusst werden können. Dabei greifen Autor und Verlag auf einen tollen Kniff zurück. Im Gegensatz zu Maus&Mystik müssen hier keine Spielplanteile zusammengelegt werden, das Spielbrett inklusive Szenariobeschreibung und Story finden sich in einer Art übergroßem Ringbuch. Was für eine schöne Idee. Quasi eine Art Abenteuerbuch mit Spielmaterial.

Angetrieben wird das Spiel über eine Art Würfel-Zug-Mechanismus. Während des Spielzuges werden Würfel aus einem Beutel gezogen. Die unterschiedlich farbigen Würfel geben vor, welche Aktionen durchgeführt werden können. Weiße Würfel, heilen verletzte Kuscheltiere. Rote Würfel sind für Nahkampf, grüne für Fernkampf. Gelbe Würfel sind zum Suchen und blaue für spezielle Aktionen. Lila Würfel sind eine Art Joker.  Die Spieler können Würfel auch für später aufsparen oder kominieren, um stärkere Aktionen durchzuführen. Im Verlauf des Zuges werden auch schwarze Würfel gezogen, die dann die Gegner auf den den Plan rufen und angreifen lassen. Klingt nach einem interessanten und eingängigen Mechanismus. Bin gespannt, wie familientauglich das dann am Ende ist.

Übersicht Spielmaterial Stuffed Fables von Plaid Hat Games

Übersicht Spielmaterial Stuffed Fables von Plaid Hat Games

Die Figuren sehen ebenfalls toll aus und ich bin gespannt, was uns da genau erwartet. Es ist ja schon pervers, wenn man sich bereits jetzt auf Neuheiten des kommenden Jahres freut, aber hier haben die Verlage gut gelernt, wie man die Kunden bei der Stange hält. Ich bin interessiert.

Stitch ist einer der Helden bei Stuffed Fables von Plaid Hat Games

Stitch ist einer der Helden bei Stuffed Fables von Plaid Hat Games

Das Spiel wurde auf der SPIEL in Essen (wie konnte ich das übersehen?) und wohl jetzt auch auf der BGG.Con gezeigt. Man kann also davon ausgehen, dass zumindest auf den einschlägigen englischsprachigen Seiten und Networks bald noch mehr Infos dazu erscheinen. Bin gespannt, ob und vor allem wann und bei welchem Verlag das Spiel auf deutsch erscheint. Gerade bei Story-basierten Spielen ist es immer schöner, es in der Muttersprache zu spielen. Bis 2018 müssen wir uns wohl noch gedulden… Der Boardgamegeek-Eintrag spricht übrigens von einer neuen Produktlinie bei Plaid Hat Games („Stuffed Fables is the first “AdventureBook Game”, a new product line from Plaid Hat Games in which all of the action takes place in the unique storybook“). Hier könnten uns also noch weitere Abenteuerbücher erwarten.

Quelle aller Bilder: Homepage und Twitter Account von Plaid Hat Games

November 16th, 2017 by