Category: News

Juli 28th, 2017 by Dirk

Phil Walker Hardings Cacao zählt für mich irgendwie schon zu den modernen Klassikern. Ich mag den Mechanismus und die Art und Weise wie es gespielt wird. Besonders gelungen finde ich das Worker Placement ohne Worker, die ja auf die Plättchen aufgedruckt sind. Außerdem ist es Wenig- und Gelegenheitsspieler-tauglich und lässt sich auch mit achtjährigen Kindern wirklich gut spielen.

Die erste Erweiterung ist nun mittlerweile Standard-Repertoire bei Cacau-Spielen, umso mehr freue ich mich, dass eine zweite Erweiterung folgt. Wie in der ersten Erweiterung werden auch Module hinzugefügt, die man je nach Gusto kombinieren kann. Neu hinzu kommen Edelsteinminen, ein Imperator (mit besonderem Meeple), neue Arbeiterplättchen mit bis zu vier Arbeitern auf einer Seite und neue Urwaldplättchen.

Neben dem Modulgedanken soll es auch eine Variante geben, um alle Module in einem Big Game zusammenzupacken. Da bin ich mir aber nicht sicher, ob das dann nicht zu viel des Guten ist. Damit wandert auf jeden Fall der erste Must-have-Titel auf meine Essen-Liste…

Posted in News

Juli 7th, 2017 by Dirk

IMG_0316La Cosa Nostra war eines der ersten rein deutschen Spiele, das mir im Zusammenhang mit Crowdfunding auffiel. Auf der Spiel in Essen 2015 konnte ich dann auch ein eigenes Exemplar ergattern. Bei La Cosa Nostra verkörpert jeder Spieler eine Gangsterfamilie und strebt – was sonst – nach möglichst viel Macht und Einfluss. Dazu werden Gangster und Attentäter angeheuert und zwielichtige Geschäfte betrieben. Das von Johannes Sich im Eigenverlag Hardboiled Games veröffentlichte Spiel gliedert sich dabei in verschiedene Phasen, die auch dramaturgisch immer mehr Gas geben, so dass sich die Spirale der Interaktion immer schneller dreht.

Nun erscheint für La Cosa Nostra die Erweiterung Guns For Hire, die auf Kickstarter um eure Unterstützung buhlt und bereits nach vier Stunden finanziert war. Im wesentlichen besteht die Erweiterung aus 30 neuen Gangsterkarten sowie fünf neuen Einflusskarten. Die neuen Gangster entstammen international renommierten Gangs wie IMG_0315der Yakuza oder den Outlaws und haben darauf abgestimmte Eigenschaften. Die Yakuza erleichtert beispielsweise Investitionen, um das eigene Business-Imperium auszuweiten. Die Outlaws hingegen übernehmen die Beschützerrolle und passen auf, dass Angriffe auf deine Geschäft abgewehrt werden.

Das Artwork ist weiterhin erstklassig und unterstützt das Thema des Spiels sehr gut.

Ich freue mich schon auf den frischen Wind der internationalen Gangs in den Karten bei La Cosa Nostra, das für mich (derzeit) eines der thematischsten Mafia-Spiele ist. Aber durch das Jubiläum der Pate-Filme kommen ja noch ein paar Spiele rund und das Thema Mafia…

Hier geht es zur Kickstarter-Kampagne…

Posted in News Tagged with: , ,

Juni 30th, 2017 by Dirk

Auch wenn das klassische Fernsehen immer mehr durch Streaming ersetzt wird und die Sender nicht mehr unbedingt klassische Fernsehsender sind, fasziniert das Thema Fernsehen mich doch irgendwie nach wie vor. Zumal es nicht wirklich allzu viele Spiele mit diesem Thema gibt. Mit Prime Time besitze ich bereits ein interessantes Spiel rund um das Thema Fernsehen und ich war auch an The Networks sehr interessiert. Auf der letzten Spiel im Jahr 2016 war es jedoch ruckzuck ausverkauft. Umso mehr erfreut mich die Ankündigung des polnischen Verlages Board&Dice, dass man das Spiel nun sogar auf deutsch veröffentlichen wird.

Die Spieler übernehmen bei The Networks die Leitung eines Fernsehnetzwerks und versuchen sich im Kampf um die Zuschauergunst gegen die anderen Spieler durchzusetzen. Dabei geht es natürlich darum, dass man durch Stars und Shows Zuschauer anlockt und dann mit der Werbung Geld verdient. Es gewinnt der der Spieler, der die meisten Zuschauer anlocken konnte.

Schön dabei ist, dass man sich bereits komplett über das Spiel im Vorfeld informieren kann, da es auf englisch ja nun schon länger erhältlich war (zum Beispiel hier…). Die Spielregel kann man sich hier bereits vorab ansehen. Das Spiel erinnert mich thematisch an den Computerspiel-Klassiker Mad TV (Wikipedia-Link) und ich werde mir das Spiel nun endgültig näher ansehen.

Übrigens hat Board&Dice noch ein Ass im Ärmel für die Spiel’17: Mit In Between erscheint ein noch sehr mysteriös daherkommendes Spiel. Ich habe bisher nur wenig Infos erhalten, aber es sieht sehr spannend aus…und gruselig.

Die Box von In Between soll zwei unterschiedliche Cover haben…

Posted in News Tagged with: , ,

Juni 23rd, 2017 by Dirk

Schon mit der letzten Kickstarter Kampagne konnte der Neuseeländer Shem Phillips mit seinem Verlag Garphill Games und in Kooperation mit dem deutschen Schwerkraft Verlag eine gute Menge Geld einsammeln (siehe auch hier). Dann wurde Räuber der Nordsee auch noch zum Kennerspiel des Jahres nominiert und nun wurde von Garphill Games die nächste Erweiterung für die North Sea Trilogie angekündigt.

Rocks of Ruin ist eine Erweiterung für das ebenfalls bald auf Deutsch erhältliche Explorers of the North Sea (Entdecker der Nordsee). Dabei fügt die Erweiterung dem Spiel neue Möglichkeiten hinzu, denn die Entdecker der Nordsee können auf großen Reichtum aus den gestrandeten Schiffen und auf Einfluss durch das Erobern von verlassenen Festungen hoffen. Dazu kommen Möglichkeiten für das Bauen von Gebäuden, die dem Spieler dauerhaft neue Möglichkeiten bieten. So kann man durch Bauen der Werkstatt erreichen, dass man Außenposten nur noch mit einem einzigen Wikinger errichtet. Die Mechanik erinnert mich dabei ein wenig an Spiele wie Viticulture. Es gibt zudem, wie bei den Erweiterungen für Räuber der Nordsee, Material für einen fünften Spieler.

Die Kampagne startet am 13. Juli auf Kickstarter. Erscheinen soll die Erweiterung dann im Januar 2018. Ich hoffe, dass dann das ganze Paket auch wieder parallel auf Deutsch beim Schwerkraft Verlag erscheint, denn das Ganze klingt schon wieder megaspannend. Ich habe bisher nur Räuber der Nordsee gespielt und bin gespannt auf den anderen Teil der Trilogie

Auf Boardgamegeek findet sich auch bereits die Regel auf englisch…klick

 

Posted in News

Juni 21st, 2017 by Dirk

Pflichttermin mit ZDFinfo heute Abend oder später in der Mediatheke!!! Nicht verpassen….

Posted in News

Juni 21st, 2017 by Dirk

Im Juli soll es erscheinen und nun ist es auch schon bei den einschlägigen Onlinehops vorbestellbar. Das neue Spiel Der Pate von Eric M. Lang erscheint passend zum Jubiläum der Verfilmung des Buches von Mario Puzo.

Dabei widmet sich das Spiel den unterschiedlichen Familien und die 2-5 Spieler kämpfen um Macht, Geld und Einfluss. Die Regeln des Spiels sollen, ähnlich wie beispielsweise bei Blood Rage sehr eingängig sein und eine Partie soll nicht länger als 90 Minuten dauern. Es wäre aber kein Spiel von CMON (ehem. Cool Mini Or Not), wenn nicht hochwertige Miniaturen dabei wären und so ist auch Der Pate mit tollen Miniaturen ausgestattet. Auch sonst geizt das Spiel nicht mit Ausstattung und jeder Spieler erhält einen kleinen Metallkoffer, in dem er geheim seine Habseligkeiten horten und vor dem Don verstecken kann. Die Illustrationen wirken auch hier wieder sehr hochwertig und unterstützen die Atmosphäre des Spiels.

Ich bin wirklich sehr gespannt auf das Spiel. Allerdings ist der Preis von etwas mehr als 80 Euro – sicherlich aufgrund der hochwertigen Miniaturen gerechtfertigt – sehr hoch, was einige Leute von einem Kauf (zunächst) abhalten wird. Ich hoffe, dass ich es mir spätestens auf der Spiel’17 in Essen näher ansehen kann…

Auf der Seite von CMON findet man übrigens im Blog auch wieder eine Menge weiterführende Informationen…

Für die Generation YouTube dann noch ein kleines Teaser Video von CMON…

…und ein Erklär-Video von Rodney Smith für alle, die etwas tiefer in das Gameplay einsteigen wollen…

Posted in News Tagged with: , , , , ,

Juni 5th, 2017 by Dirk

Auch bei Brettspielen gibt es sie. Die kleinen Perlen, die alle wollen und großen Schätze, die alle suchen. Food Chain Magnate vom kleinen holländischen Verlag Splotter Spellen gehört zur letzten Kategorie. Ein sehr komplexes und verschachteltes Spiel, bei dem die Spieler eine Fast Food Kette gründen und aufbauen. Dabei muss man stets die Nachfrage der Bürger nach Burgern im Blick haben oder durch erfolgreiches Marketing ankurbeln. Dazu braucht man natürlich Personal, das man durch Fortbildungen weiterentwickelt. Und Vorsicht! Die Konkurrenz schläft nicht…

Das Artwork des Spiels ist an die Optik von Fast Food Ketten der 50er Jahre angelegt und hat dadurch ein sehr spezielles Aussehen. Beispielsweise sind die Spielerhilfen wie Menükarten gestaltet. Sicherlich Geschmacksache, aber mir gefällt das ungewöhnliche Design.

Derzeit ist das Spiel beim Verlag Splotter Spellen nicht erhältlich. Das wird sich aber bald ändern und spätestens ab Anfang des Jahres soll es wieder verfügbar sein. Teilweise ist das Spiel auch schon wieder in den einschlägigen Onlineportalen vorbestellbar. Wer komplexe Strategiespiele mit besonderem Thema und außergewöhnlicher Optik schätzt, sollte hier zuschlagen – auch wenn der Preis mit 75 Euro erst mal gesalzen erscheint. Eine deutschsprachige Anleitung ist übrigens enthalten.

Und wer nicht mehr warten kann, der kann sich bis dahin ja mit The Founder, dem Film über einen der Erfolgsväter von McDonalds ansehen…

Posted in News Tagged with: ,

13 Tage - Die Kuba-Krise Coverbild
Mai 29th, 2017 by Dirk

Jüngst heute jährt sich der Geburtstag von John F. Kennedy zum 100. Mal. Passend dazu veröffentlichte Frosted Games heute die unten stehende Pressemeldung, die ich einfach mal zitiere. Ich freue mich sehr, dass dieses historisch motivierte Spiel nun auch auf deutsch erscheint. Ich werde es mir auf jeden Fall genau ansehen, denn das Thema und die Umsetzung finde ich durchaus spannend. Im Grunde handelt es sich hierbei nämlich um eine Art Extrakt aus dem langjährigen Boardgamegeek.com Nummer 1 Hit Twilight Struggle. Und glaubt man den Rezensionen, scheint dies trotz der kompakten Größe mehr als gelungen zu sein.

Der Preis wird laut Verlag bei 29 Euro liegen. Vorbestellungen sollen ebenfalls bald möglich sein und der geneigte Vorbesteller kann dann noch mal drei Euro sparen – zahlt also 26 Euro.

Erscheinen wird 13 Tage – Die Kubakrise 1962 zur größten Spiele-Messe der Welt im Oktober. Vorbesteller sollen es sogar schon vor der Messe erhalten.

Und wer vorab schon mal ein Gefühl für das Spiel bekommen möchte, kann sich die gelungene Rezension der geschätzten Blogger-Kollegen MUWINS durchlesen…


In 13 Tage – Die Kubakrise 1962 versuchen die Spieler die Krise, die die gesamte Welt in Atem hielt, friedlich zu beenden und gleichzeitig als diplomatischer Sieger hervorzugehen. Sie schlüpfen dafür in die Rollen von John F. Kennedy und Nikita Chruschtschow und müssen nicht nur militärisch und politisch umkämpfte Gebiete, sondern auch die Öffentliche Meinung für sich gewinnen und dabei den Verteidigungszustand aufrechterhalten ohne es zu einer Eskalation kommen zu lassen.

Das Spiel enthält zusätzlich einen historischen Abriss über die Geschehnisse im Oktober 1962 und über die einzelnen Ereignisse die auf Karten erwähnt werden. Übrigens wäre heute, am 29. Mai 2017, John F. Kennedy 100 Jahre alt geworden.

13 Tage – Die Kubakrise 1962 ist ein Card-Driven Game auf Kenner-Niveau, welches spannende Entscheidungen in knackige 45 Minuten packt von Daniel Skjold Pedersenmade und Asger Granerud. Es erscheint im Herbst 2017 auf Deutsch.


Hier geht’s zur Homepage von Frosted Games

 

Posted in News Tagged with: ,

Mai 26th, 2017 by Dirk

Das zwei-Personen Spiel Targi gilt bei vielen als echte Perle unter den Zwei-Personen-Spielen. Es kombiniert einen cleveren Arbeitereinsetz-Mechanismus mit einem variablen und herausfordernden Spielablauf. Vor kurzem erschien die Erweiterung zu dem Spiel, die einige neue Elemente hinzufügt.

Dass Spiele mittlerweile eher zu zweit gespielt werden, ist ein grundsätzlicher Trend. So sind viele Spiele mittlerweile nicht mehr auf die optimale Spielerbesetzung von drei bis vier Spielern ausgelegt, sondern decken vielmehr das Spektrum nach unten deutlich ausbalancierter ab. Mittlerweile gibt es unter Brettspielern aber auch den Trend zum Solo-Spiel. Viele Spiele von Uwe Rosenberg bieten dies beispielsweise schon lange an. Bei anderen Spielen – beispielsweise Russian Railroads oder Orléans – wurde der Solo-Modus in einer Erweiterung nachgeliefert.

Andy Steiger, Autor von Targi und der zugehörigen Erweiterung, ging nun einen anderen Weg. Er hat die Solo-Regeln einfach mal so auf Boardgamegeek veröffentlicht. Eine gute Sache, sowas auch mal (mehr oder weniger) öffentlich rauszuhauen. Da es ohnehin nur die Geeks interessieren dürfte – Otto Normalverbraucher spielt in der Regel nicht alleine – ist das auch genau die richtige Plattform dafür.

Hier geht es zu den Solo-Regeln Boardgamegeek in deutsch oder englisch.

Bitte beachtet aber, dass die Dateien nur von registrierten Nutzern heruntergeladen werden können. Aber eine Anmeldung ist eh Pflicht.

Posted in News Tagged with: , , ,

Mai 25th, 2017 by Dirk

Dieses Jahr geht es auf Kickstarter so richtig zur Sache. Dauernd gibt es interessante Veröffentlichungen und Mega-Kampagnen. Mit Rising Sun hat CMON (ehemals Cool Mini Or Not) einen Riesenerfolg (über 4 Millionen Dollar!) gelandet und die eine oder andere kleine Perle wurde auch realisiert. Ich freue mich beispielsweise auf das thematisch ungewöhnliche Dogs schon sehr. Und dann noch Food Truck Champion von Daily Magic Games, die bereits mit Villages of Valeria im letzten Jahr schon erfolgreich waren (Rezension folgt…). Und jetzt Kitchen Rush…

Artipia Games ist mit seinem neuen Küchenspiel Kitchen Rush live gegangen und präsentiert ein Spiel mit einem aufregendem Thema. Das Spiel erinnert mich ein bisschen an ältere Computerspiele bei denen man schnell die aufgegebenen Bestellungen der Gäste bedienen musste. Hier fallen mir Diner Dash oder dieses uralte Bierzapf-Spiel Tapper an. Gut ein wenig komplexer als letzteres sieht es schon aus und ich vermute, dass es sich auch eher nach Arbeit anfühlt. Die Sanduhren lassen nichts Gutes vermuten…

Kitchen-Rush simuliert die Aufregung und den Hochdruck unter dem in einer professionellen Küche gearbeitet werden muss durch einen innovativen Echtzeit-Arbeiter-Platzierung-Mechanismus. 1-4 Spieler arbeiten zusammen und versuchen, Aufträge schnell genug zu erfüllen, um genug Geld zu verdienen. Sie müssen versuchen, das Geschäft über 4 Runden á 4 Minuten am Laufen zu halten. Das Spiel bringt Spaß, Spannung und Hektik auf den Tisch und bietet ein genussvolles Mehrgangmenü für verschiedene Spielertypen.

Im Spiel verwenden Spieler Sanduhren als ihre Arbeiter und ordnen sie zu verschiedenen Aufgaben zu – Bestellungen aufnehmen, Gerichte kochen oder einkaufen gehen. Jeder Arbeiter, der auf einem Aktionsfeld platziert wurde, kann nicht an anderer Stelle verwendet werden, bevor der Sand in der Sanduhr abgelaufen ist. Jede einzelne Entscheidung ist wichtig, da die Zeit begrenzt ist.

Kitchen Rush ist von Dávid Turczi, u.a. bekannt für sein dystopisches Zeitreise-Spiel Anachrony (erschienen bei Mindclash Games).

Für mich ein interessant aussehendes Spiel an dem ich sehr interessiert bin. Simultan handeln, kooperativ, Zeitdruck – all das klingt nach einer stimmig thematischen Umsetzung. Die Kampagne ist gerade gestartet und das Spiel ist sehr hochwertig ausgestattet mit zahlreichen unterschiedlichen Nahrungsmittel-Token. Für 55$ kann man sich an der Entwicklung vorab beteiligen. Und wie immer bei Artipia Games kann man sich das Porto sparen, wenn man in Essen auf der Spielemesse teilnimmt und es dort mitnehmen möchte – vermutlich wird man es dann etwas eher in den Händen halten können als der Rest der Backer (war zumindest bei Fields of Green so…).

Hier geht es zur Kampagne…

Posted in News Tagged with: , ,