Category: Nachrichten

Mai 15th, 2017 by Dirk

Es wäre ja wirklich ein Wunder, wenn sie denn tatsächlich erscheinen würde – die App zu 7 Wonders. Ich weiß gar nicht mehr, wie lange wir schon auf die digitale Umsetzung von 7 Wonders warten. Zwar gab es bereits eine Beta-Phase, die jedoch zu keinem offiziellen Release geführt hat. Auch Updates oder Nachrichten zu der Veröffentlichung waren zwischenzeitlich spärlich gesät – bis jetzt…na ja fast. Denn rätselhaft ist es immer noch, wird doch nur ein Datum mit eindeutiger grafischer Gestaltung gezeigt.

Am 7.7.17 passiert etwas wundervolles...nur was?

Am 7.7.17 passiert etwas wundervolles…nur was?

Am 7.7.17 passiert irgendwas wundervolles im Zusammenhang mit 7Wonders. Die Veröffentlichung einer Erweiterung kann ich mir nicht vorstellen, auch wenn Antoine Bauza immer mal wieder getwittert hat, dass er an 7 Wonders arbeitet. Ich glaube eine Veröffentlichung im Sommerloch wäre nicht klug und würde eher für die Spiel’17 in Essen aufgespart werden. Also hoffen wir und freuen uns auf die hoffentlich bald erscheinende App. Ein Preview von vor etwa 2 Jahren findet sich bei Boardgamegeek TV auf YouTube.

Und für alle die 7 Wonders gerne und regelmäßig auf dem Tisch spielen, sei noch mal auf die 7 Wonders Companion App hingewiesen, die das Management des Spiels und die Auswertung deutlich vereinfacht. Hier findet ihr sie für iOS im AppStore von Apple.

 

Posted in Nachrichten

Mai 11th, 2017 by Dirk

Ich freue mich immer, wenn Brettspielfirmen es schaffen, interessante Projekte zu realisieren. Insbesondere freut es mich dann, wenn vermeintlich kleinere Firmen wie Horrible Games sich so vielleicht das „große Spiel“ realisieren können, das sie schon immer herausbringen wollten. Zum Thema Crowdfunding hatte ich mich ja zusammen mit den Bretterwissern bereits ausreichend ausgelassen, deswegen lasse ich diesen Teil hier aus. Nur so viel: Genau solche Projekte wie Alone sind es, bei denen Kickstarter auch für etabliertere Firmen Sinn machen kann. Denn der Finanzierungsaufwand dürfte hierbei nicht unerheblich sein und kann eine kleine Firma an seine Grenzen bringen.

Artwork und 3D Modell der Miniatur - Horrible Games

Artwork und 3D Modell der Miniatur

Mit Alone von Horrible Games erblickt ein umgekehrter Dungeon Crawler das Licht des Tages – auch wenn es scheinbar recht dunkel zugeht auf dem Raumschiff. In verschiedenen Posts (hier, hier und hier) hatte ich bereits einiges zum Spiel geschrieben und auf der Seite von Horrible Games kann man sich zudem recht ausführlich informieren. Wie viele Dungeon Crawler liegt Alone mit $75 eher am oberen Ende der Preisskala. Dazu gibt es hier jedoch die Möglichkeit über ein Pledge Level der besonderen Art auch 3D Resin Teile statt der einzelnen Kartenteile zu erhalten. Das hebt das Spielgefühl sicher noch mal auf ein neues Level. Aber ist mir das $350 wert?! Das muss am Ende jeder selbst entscheiden. Billig ist die Herstellung solcher exklusiven Teile sicherlich nicht, aber man kann auch mit der „günstigen“ Variante bestimmt genug Spaß haben. Wer das Geld hat, bekommt aber hier eine absolute Luxusversion des Spiels.

Drei der Bösewichte, die den Helden bedrohen... Horrible Games

Drei der Bösewichte, die den Helden bedrohen…

 

Die Kampagne ist mittlerweile finanziert, Alone kommt also zu ganz vielen Backern, die sich schon heute auf das Spiel freuen dürfen. Ich bin gespannt was da auf uns zukommt, da mich das Konzept des umgekehrten Dungeon Crawlers irgendwie interessiert. Vor allem interessiert mich, ob das Spielgefühl dabei so viel anders sein wird.

Die Kampagne läuft noch bis Ende Mai und auf der Website von Horrible Games findet ihr gaaaanz viel Details zu Alone. Oder eben auch bei Kickstarter

Posted in Nachrichten Tagged with: , , , ,

April 24th, 2017 by Dirk

Das Spielprinzip klingt interessant (siehe hier), es gab erste Artworks (siehe hier) und das Pre-Marketing hat mir auch gefallen (siehe Twitter). Jetzt also noch der Trailer. Auch wenn man nicht viel sieht, ich bin interessiert!

Ein paar mehr Details liefert die Seite von Horrible Games, die einzelne Artikel rund um das Spiel zusammenfasst. Ich freue mich auf den 2. Mai und die Enthüllung der Kampagne…

Posted in Nachrichten Tagged with: , ,

April 20th, 2017 by Dirk

rudy games hat es sich zur Aufgabe gemacht, Spiele zu entwickeln, die moderne Technologien und analoge Spiele integrieren und auf diese Weise Online- und Offline-Welt miteinander zu verbinden. Manfred Lamplmair hatte mir bereits Rede und Antwort gestanden und auch das Erstlingswerk LEADERS – A Combined Games hatten wir uns bereits genauer angesehen. Nun wurde mit Interaction ein gänzlich anderes Spiel vorgelegt und über die Crowdfunding Plattform Kickstarter Kapital zur Realisierung eingeworben.

Interaction verfolgt dabei eher einen Party- und Quizspiel-Ansatz. Dabei treten 2 bis 9 Spieler in fünf unterschiedlichen Kategorien miteinander an. Die Spieler werden dabei in den fünf unterschiedlichen Bereichen Wissen, Kreativität, Action, Social und Games auf die Probe gestellt. Die zum Spiel gehörende App soll die Spieler kennenlernen und die Spielaufgaben an die Interessen, das Alter und den Spielort automatisch anpassen.

Bei dieser Kampagne wird Kickstarter übrigens im eigentlichen Anwendungssinn – also Crowdfunding als Finanzierungsform – genutzt, denn rudy games ist wirklich ein Start-Up und bei der Realisierung des Spiels auch auf die Unterstützung der Backer angewiesen. Sicherlich ist auch der Marketingeffekt einer solchen Kampagne und die internationale Reichweite wichtig, aber eben nicht nur. Hier ist also tatsächlich mal möglich einer kleinen Firma unter die Arme zu greifen. Dafür wurde Kickstarter gemacht.

Im Video erfährt man noch ein wenig mehr zum Spiel und sieht auch schon ein wenig, wie die App funktioniert.

Und wer sich auch für das Team hinter Interaction interessiert, kann die Menschen hier in Augenschein nehmen.

Wer schnell ist, der ergattert noch eine Early Bird Version für 29,-, die allerdings nur bis zum 21. April 2017 zur Unterstützung bereit steht. Die gesamte Kampagne läuft bis zum 19. Mai 2017. Aktuell sind etwa 30% des Finanzierungsziels erreicht und somit stehen die Chancen ganz gut, das Finanzierungsziel zu erreichen. ich werde sicherlich auch noch mal genauer auf das Spiel drauf schauen… 😉

Posted in Nachrichten Tagged with: , , ,

April 14th, 2017 by Dirk

Nach den kleinen Addons vor kurzem (siehe hier), legt Hans im Glück noch eins drauf und spendiert eine Minierweiterung zum Selberbasteln.

Und wer nicht basteln möchte, kann auf einer Stadt-Land-Spielt Veranstaltungl eine produzierte Version ergattern.

Hier findet ihr die deutschen Regeln (gibt es auch in englischer Sprache) und hier das Material zum Basteln.

Für mich riecht es hier verdächtig nach Erweiterung 😉 Was denkt ihr?!

Posted in Nachrichten

April 13th, 2017 by Dirk

In diesem Jahr kann Frosted Games auf der Spiel in Essen mit einer ganz besonderen Messeneuheit aufwarten. Nachdem sich ja bereits Essen – The Game mit der Messe als Thema für ein Spiel beschäftigt hatte, wird nun von Frosted Games ein Krimispiel rund um die wichtigste Spielemesse der Welt veröffentlicht.

Ausgespielt! nimmt die Messe in Essen und den Mord an einem Videoblogger (Puuuh! Gut, dass ich nur schreibe…) als Hintergrund für ein Krimispiel, das dem klassischen Murder-Mystery-Ansatz folgt, bei dem einer der Mitspieler der Mörder ist und durch die anderen Spieler enttarnt werden muss. Als Materialien für die Spielführung werden in erster Linie Karten eingesetzt, wie das ja auch aus den Exit-Spielen vom Kosmos Verlag oder anderen Konzepten bekannt ist.

Autor des Spiels ist Stephan Kessler, manchen vielleicht bekannt als Krimimaster (hier auf Twitter), der bereits selbst einige Krimispiele geschrieben hat (schaut hier). Die Verbindung aus Brettspiel und Krimispiel kommt bei ihm dabei nicht von ungefähr, ist er doch selbst auch leidenschaftlicher Brettspieler. Und wie ich ihn kenne, wird er den ein oder anderen Seitenhieb auf die Brettspielszene in seinem Krimispiel versteckt haben. Ich bin gespannt drauf…

Coverbild von Ausgespielt! von Frosted Games

Aktueller Arbeitsstand. Veränderungen am Cover sind noch möglich.

Ausgespielt! erscheint im Oktober 2017 zur Spiel’17 und ist ein Spiel für sieben oder acht Spieler.

Hier findet ihr die offizielle News-Meldung von Frosted Games.

Posted in Nachrichten

April 11th, 2017 by Dirk

Das in den letzten Wochen durch zahlreiche Blogs, Podcasts und Geeks gelobte Echtzeit-Kooperationsspiel Magic Maze bekommt bald eine Erweiterung spendiert. Das ging schnell, ist aber bei dem Erfolg des Brettspiels nicht weiter verwunderlich. Und viele Autoren haben aus der Entwicklungsphase ihres Spiels häufig noch zahlreiche Ideen in der Schublade, die dann in Erweiterungen verarbeitet werden können. Gerade bei modular aufgebauten Brettspielen bietet sich das ja auch an.

Was erwartet uns also bei Magic Maze noch? Als wäre es nicht noch stressig genug, werden dem Spiel Wachen hinzugefügt, denen wir bei unserem Weg durch das Kaufhaus ausweichen müssen. Leider ist noch nicht bekannt, wie sich die Wachen genau bewegen. Ich könnte mir dabei verschiedene Optionen vorstellen. Am wahrscheinlichsten erscheint mir jedoch, dass die Spieler diese bewegen wie die anderen Spielfiguren auch und sie so irgendwie aus dem Weg räumen müssen. Ich werde auf jeden Fall dran bleiben und berichten, wenn es was neues gibt.

Anbei ein erstes Bild des Prototyps…

Posted in Nachrichten Tagged with: , ,

Brettspiel First Class bekommt Update
März 31st, 2017 by Dirk

Das tolle Spiel First Class von Hans im Glück (Rezension findet ihr hier…) bekommt , nein, leider keine Erweiterung, sondern viele kleine Verbesserungen spendiert und wird so noch erstklassiger. Hans im Glück hat für das vorzügliche Brettspiel – oder ist es doch ein Kartenspiel? – eine Reihe von Dokumenten erstellt, die den Spielspaß noch weiter verbessern sollen. Dabei gilt das Motto „Malen & Basteln“, denn man muss selber ausdrucken und zuscheniden (zumindest beim Sortierstreifen). Folgende Dinge findet ihr auf der Seite von Hans im Glück:

  1. Einen aktualisierten Sortierstreifen, der die Sortierung der Karten noch klarer macht. Findet ihr hier
  2. Ein Dokument mit der genauen Anordnung der Materialen im Tiefziehteil. Findet ihr hier
  3. Ein FAQ, der Fragen und Unklarheiten klärt. Findet ihr hier
  4. Und das Beste: Ein Dokument mit einer Solo-Variante und einer 2-Spieler-Variante für Modul C (falls ihr es spielen mögt ;-)). Findet ihr hier…

Das nenne ich mal Support! Da wurde Feedback aus der Brettspiel-Community aufgegriffen, umgesetzt und direkt bereitgestellt. So macht man sich Freunde!

Hier geht’s auch noch mal zur Seite von Hans im Glück…

Posted in Nachrichten

März 30th, 2017 by Dirk

Scythe war – neben Terraforming Mars – ohne Frage das „Hype Spiel“ des letzten Jahres. Noch im Verlauf dieses Jahres wird es bei Feuerland als deutsche Version erscheinen und die erste englischsprachige Erweiterung ist mit „Invaders from Afar“ bereits erschienen. Nun hat Stonemaier Games die nächste Erweiterung angekündigt.

„The Wind Gambit“ (frei übersetzt: Der Luft-Schachzug) wird zwei modulare Erweiterungen enthalten. Das Luftschiff Modul ist natürlich das Kernstück und fügt eine neue Luftschiff-Figur für jeden Spieler hinzu. Zu Beginn des Spiels werden zudem zufällig zwei Eigenschaften für die Luftschiffe aller Spieler festgelegt – eine davon eher aggressiv, die andere passiv – die dann zusammen mit der Grundeigenschaft des Luftschiffs genutzt werden. Im Gegensatz zu allen anderen Figuren kann sich ein Luftschiff nämlich auf bzw. über jeder Art von Geländetyp aufhalten und die Spieler können sofort mit der Eroberung andere Gebiete loslegen. Klingt logisch und dürfte das Spiel noch mal deutlich verändern. Das Modul wurde gemeinsam mit einem Fan des Spiels auf Basis seiner Ideen und Entwürfe, die er in der Scythe Facebook Gruppe geteilt hat, entwickelt. Daran sieht man auch, wie ernst Jamey Stegmaier die Community wirklich nimmt und deren Ideen aufgreift und berücksichtigt. Und nicht zu vergessen: Jakubs Artwork tut natürlich sein übriges und fügt dem ganzen wieder eine ganz besondere Optik hinzu.

Das zweite Modul ist deutlich kleiner, verändert aber ein wenig die Art wie das Spiel endet. Zu Beginn des Spiels wird eines der acht „resolution tiles“ (frei übersetzt: Endwertungsplättchen) blind gewählt und am Ende des Spiels gewertet. Dadurch kann ein für alle Spieler interessantes strategisches Ziel hinzugefügt werden, das die Entscheidungen im Spiel deutlich beeinflussen soll.

Mittlerweile haben über 700 Testspieler in mehr als 450 Partien die Erweiterung getestet. In dieser Hinsicht kann man Jamey wirklich keinen Vorwurf machen, ausgiebiges Playtesting ist für ihn besonders wichtig.

Wie bereits bei Invaders from Afar wird es keine Kickstarter Kampagne geben, sondern den „normalen“ Distributionsweg über den Handel. Auch das finde ich sehr konsequent, da da Spiel ohnehin eine große Verbreitung gefunden hat, erscheint ein Kickstarter hier nicht wirklich notwendig. Hier differenziert sich Stonemaier Games von anderen Verlagen, die jede kleine Erweiterung nutzen, um auch das Basisspiel in Paketen in einer Kickstarter Kampagne erneut feilzubieten.

Erscheinen soll die Erweiterung noch in diesem Jahr und soll in Essen verfügbar sein. Parallel wird auch eine „Big Empty Box“-Option erwogen, so dass alle Inhalte und Erweiterungen in einer einzigen Box Platz hätten. Auch hier baut Jamey auf Feedback seiner Community und hat sehr transparent seine Gedanken dazu offen gelegt. Der angestrebte Verkaufspreis für die Erweiterung wird sich wieder um 30$ und damit wohl auch um 30€ bewegen.

Hier findet ihr die Meldung auf der Seite von Stonemaier Games (engl.)…

Posted in Nachrichten Tagged with: , ,

Packung des Brettspiels Ground Floor
März 29th, 2017 by Dirk

Wie Spielworxx heute per Twitter bekannt gab, wird der kleine exklusive Verlag die zweite Edition des Brettspiels Ground Floor veröffentlichen. Als großer Fan von Städtespielen wie Suburbia oder auch dem einfacheren Quadropolis, bin ich sehr gespannt auf diese Edition. Auf Boardgamegeek hat der Autor sich bereits zu möglichen Anpassungen am Brettspiel geäußert und nach weiteren Anregungen aus der Community gefragt. Unter anderem hat er folgende Anpassungen bereits genannt:

  • Schlankerer Spielablauf mit kürzerer Spieldauer
  • nur noch für 2-5 Spieler statt für bis zu sechs
  • Die meisten Elemente der Erweiterung werden enthalten sein
  • neue Stockwerktypen
  • neuer Gebäudetyp: Wertpapierbörse
  • Verbesserung des Zwei-Spieler-Spiels
  • komplette Überarbeitung des Artworks

Für mich klingt das nach einer soliden Überarbeitung des Brettspiels und ich freue mich schon auf mehr Details zu dem Spiel. Erscheinen wird das Brettspiel jedoch erst 2018…

Hier findet ihr die Diskussion auf Boardgamegeek…

 

Posted in Nachrichten Tagged with: ,