Asmodee wächst weiter und fusioniert mit Heidelberger

Das neue Jahr beginnt mit einem Paukenschlag! Asmodee, der beständig durch Zukäufe wachsende Spiele-Megakonzern, übernimmt auch noch den Heidelberger Spieleverlag. „Offiziell“ wird von Fusion gesprochen, allerdings ist es wohl eher eine Übernahme, da das neue Unternehmen ab sofort unter Asmodee GmbH firmieren wird. Die offizielle Pressemeldung steht noch aus.

Asmodee wächst damit weiter und hat einen für Deutschland wichtigen Player an Bord. Hoffentlich bleibt der Kern von Heidelberger bestehen und der Verlag behält ausreichend Freiheiten, um auch weiterhin die gute Arbeit der vergangenen Jahre fortzusetzen.

Eine gute Zusammenfassung der Gerüchtelage und aller Details findet sich bei den Boardgamejunkies.

Ich betrachte das Ganze etwas mit Sorge. Seit Pagasus auch vermehrt darauf setzt – man beachte die Übernahme des Vertrieb s für die Titel von „What’s your Game?“ – , teilen sich zwei Verlage in Deutschland einen großen Teil des Mainstream-Marktes für Vielspielerspiele. Ich hoffe, dass genügend Spieler diese Entwicklung ebenso sehen und auch die kleineren Verlage durch den Kauf der Spiele entsprechend unterstützen. Märkte, die von wenigen Firmen dominiert werden, entwickeln sich in der Regel nicht weiter, da sich alles auf diese wenigen Firmen fokussiert und andere Entwicklungen einschlafen oder nicht ausreichend wahrgenommen und gewürdigt werden. Es liegt also auch an uns, diese Entwicklung kritisch zu beäugen und kleinere Titel und Verlage zu würdigen.

Januar 2nd, 2017 by